Leonard Cohen ist tot: Musik-Legende wurde 82 Jahre alt

Stars trauern um den Sänger von "Hallelujah" und "So Long, Marianne"

Musik-Legende Leonard Cohen ist gestorben. Der Schöpfer von Songs wie Stars trauern um die Musik-Größe Leonard Cohen. Leonard Cohen veröffentlichte erst Ende Oktober sein letztes Album.

Die Musikwelt hat erneut einen tragischen Verlust zu verkraften. Der Musiker Leonard Cohen, der mit Songs wie „Hallelujah“ oder „Suzanne“ in die Musikgeschichte eingegangen ist, ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Auf seiner offiziellen Facebook-Seite wurden die traurigen News über seinen Tod verkündet. Viele Stars sind erschüttert und haben bereits via Social Media ihrer Trauer Ausdruck verliehen.

„Hallelujah“, „Suzanne“, „So Long, Marianne“ oder „First We Take Manhattan (Then We Take Berlin)“ - Was wäre die Musik-Welt ohne Leonard Cohen gewesen? Leonard Cohen, der mit seiner Musik Millionen berührte und inspirierte, ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

"Hallelujah"-Interpret Leonard Cohen ist tot

Diese traurigen Neuigkeiten wurden auf seiner offiziellen Facebook-Seite in der Nacht auf Freitag, 11. November, bekannt gegeben:

Mit tiefem Schmerz teilen wir mit, dass der legendäre Dichter, Songschreiber und Künstler Leonard Cohen gestorben ist. Wir haben einen der beliebtesten und produktivsten Visionäre der Musik verloren.

Zu einem späteren Zeitpunkt werde eine Gedenkfeier in Los Angeles stattfinden. Die Familie von Leonard Cohen bittet laut dem Statement um Respekt ihrer Privatsphäre in der Zeit der Trauer. Sein Privatleben hatte Leonard Cohen, der mit der schwedischen Malerin Suzanne Elrod die zwei Kinder Adam und Lorca hat, immer geschützt.

 

 

Leonard Cohen war "bereit zu sterben"

Leonard Cohens Tod kam nicht überraschend. Der Musiker hatte sich in den letzten Jahren mehr und mehr zurückgezogen, da seine Gesundheit nicht mehr mitgespielt hatte. Sowohl sein letztes, morbides Album „You Want It Darker“, welches erst Ende Oktober erschienen war, als auch Aussagen des kanadischen Singer-Songwriters, waren Anzeichen, dass Cohen sich dem Tod nahe fühlt.

„Ich bin bereit zu sterben. Ich hoffe nur, es wird nicht zu ungemütlich. Das ist es dann auch schon für mich“, sagte er in einem Interview mit dem Magazin „New Yorker“.

Star trauern um Cohens "magische Stimme"

Viele Prominente haben bereits via Social Media auf den Tod von Leonard Cohen reagiert. Sie zeigen sich erschüttert und traurig, den Künstler zu verlieren. Bette Midler schreibt auf Twitter: „Leonard Cohen ist gestorben. Eine weitere magische Stimme ist verstummt.“ Leonard Cohen folgt auf David Bowie und Prince, die ebenfalls in diesem Jahr gestorben sind.

 

 

Russel Crowe dankt der verstorbenen Musiklegende. Er twittert: „Lieber Leonard Cohen, danke für die ruhigen Nächte, die Reflexion, die Perspektive, das schiefe Lächeln und die Wahrheit.“ Justin Timberlake schreibt ebenfalls auf Twitter: „#RIPLeonardCohen Eine unvergleichliche Seele“.