"Let's Dance"-Barbara Becker: So offen spricht sie über Ex Boris

"Es ist manchmal nicht so leicht"

Barbara Becker, 52, schaffte es an der Seite von Massimo Sinató, 38, in der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel bis in die neunte Show. Doch was denkt Ex-Mann Boris Becker, 51, über ihre Teilnahme an dem Erfolgs-Format? Gegenüber "Okmag.de" spricht die Powerfrau exklusiv über den ehemaligen Tennisprofi.

Barbara Becker: So hat Boris Becker sie bei "Let's Dance" unterstützt

In den Neunzigern galten sie als DAS Traumpaar: Boris und Barbara Becker waren von 1993 bis 2001 verheiratet und haben zwei gemeinsame Söhne. Nach der Scheidung glänzt Barbara jedoch weiterhin bei Fernsehauftritten und auf den Roten Teppichen des Landes.

 

 

Auch in der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel konnte die 52-Jährige wieder mit ihrer selbstbewussten Art überzeugen. Für das Finale reichte es zwar nicht, aber ihre Fans waren trotzdem begeistert von Barbaras Tanzeinlagen. Und auch von Ex-Mann Boris Becker erhielt sie Unterstützung, wie sie "Okmag.de" verriet:

Seine letzte Frau, Lilly Becker (Anm. d. Red.), hat es 2014 ja auch gemacht, er kennt die Show ganz gut. Die haben mich alle ein bisschen eingestimmt, wie es werden wird.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Barbara Becker (@barbarabeckersworld) am

 

Barbara Becker: "Die Zeit heilt alle Wunden"

Der 51-Jährige stehe seiner Ex also trotz Scheidung zur Seite. Klingt, als hätten die beiden ein gutes Verhältnis. Auf die Frage, wieso es denn so gut klappt zwischen den beiden, sagt Barbara:

Weil wir die Kinder nach vorne stellen und uns einfach ein bisschen in den Hintergrund. Es ist manchmal nicht so leicht, aber ich denke, die Zeit heilt alle Wunden. Es ist manchmal auch leicht, wenn du auch Scheidungskind bist, dass du weißt, wo die Abkürzung ist.

Diese Artikeln könnten dich ebenfalls interessieren:

“Let‘s Dance“-Aus wegen Joachim Llambi? DAS sagt Barbara Becker

Barbara Becker: „Liebe braucht Disziplin”