"Let's Dance"-Star: Drastische Entscheidung

"Ich habe mich immer wie ein Vogel im Käfig gefühlt"

"Let's Dance"-Star Evgeny Vinokurov, 28, hat eine Entscheidung fürs Leben getroffen! Der Tänzer möchte sich nun voll und ganz seinem Kindheitstraum widmen ...

"Ich will nicht die Arbeit machen, die mir keinen Spaß bringt"

Evgeny stand in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem berühmten "Let's Dance"-Parkett. Er tanzte sich mit Plaudertasche Evelyn Burdecki auf Platz fünf! Doch was viele nicht wissen: Der Profi-Tänzer übte neben seinem Hobby als Tänzer einen Beruf aus -  doch den hängt er nun an den Nagel.

Auf "Instagram" erklärt er die Gründe für seine drastische Entscheidung:

Seit drei Jahren arbeite ich im Bereich Banking Consulting und heute habe ich eine Entscheidung getroffen, dass ich meinen Traum weiterleben will und ich will nicht die Arbeit machen, die mir keinen Spaß bringt,

so der 28-Jährige.

Dafür gebe ich meinen sicheren, gut bezahlten Job auf. Es waren drei gute Jahren, aber ich habe mich immer wie ein Vogel 🦅 im Käfig gefühlt. Es war kein gutes Gefühl,

schreibt Evgeny.

 

Evgeny freut sich auf die Zukunft

Während seiner "Let's Dance"-Teilnahme war er noch bei seinem Arbeitgeber angestellt, doch damit ist nun Schluss. Evgeny gibt zu, dass er seinen Job schon viel eher hätte kündigen sollen, sich aber nicht getraut hat - bis jetzt. 

Endlich habe ich diese Entscheidung getroffen und wisst ihr was? So frei habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Es ist grandios! Ich werde jetzt meinen Kindheitstraum weiterleben und ich bin unglaublich froh darüber.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Seit 3 Jahren arbeite ich im Bereich Banking Consulting und heute habe ich eine Entscheidung getroffen, dass ich mein Traum weiterleben will und ich will nicht die Arbeit machen, die mir kein Spaß bringt. Dafür gebe ich mein sicheres, gut bezahltes Job auf. Es waren 3 gute Jahren, aber ich habe mich immer wie ein Vogel 🦅 im Käfig gefühlt. Es war kein gutes Gefühl. Ja, ich musste diese Entscheidung viel früher treffen, aber ich hatte, wie viele von uns, Angst. Ich hatte Angst das sichere Job, das mich nicht glücklich macht aufzugeben. Wie dumm ist es eigentlich 🤔 Endlich habe ich diese Entscheidung getroffen und wisst ihr was? So frei habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Es ist Grandios 😊 Ich werde jetzt mein Kindheitstraum weiter leben und ich bin unglaublich froh darüber 😊 Meine Lieben, habt keinen Angst was Anderes, Neues anzufangen. Glaub ihr mir, es ist nicht so schlimm wie unser Kopf es macht. Unser Kopf ist unsere Bremse 🧐Wir denken dort solche Szenarien aus, die nie und wirklich nie auftreten. Ich sage euch, wir müssen an uns glauben. Wir müssen an uns arbeiten. Wir müssen uns immer weiterentwickeln. Wir müssen uns lieben und das tun was uns wirklich Spaß macht. Leider finden wir immer Ausreden. Ich habe auch 1000 Ausreden gefunden warum ich mein Traum nicht mehr erreichen kann. Dieser Schritt ist sehr riskant, aber ich freue mich trotzdem. Es ist eine krasse Herausforderung für mich und ich nehme diese auf jeden Fall an. Und ich weiß, am Ende wird alles gut sein, sonst ist es keine Ende. Hattet ihr auch solche Situationen erlebt oder harte Entscheidungen getroffen? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr darüber erzählt. Schönen Tag euch, meine Lieben 🥰 #Happyend #story #mindset #einstellung #man #dancer #tänzer #lifestyle #happy #peace and #love Photo by: @whoisanyaa @anyailina.ph

Ein Beitrag geteilt von Evgeny Vinokurov (@evgenyvinokurov) am

 

Was der gebürtige Russe für einen Kindheitstraum hat, verrät er nicht. Da er aber bereits als Jugendlicher zu den besten Turniertänzern der Welt zählte, scheint er sich nun wohl Vollzeit dem Tanzen widmen zu wollen.

Es ist eine krasse Herausforderung für mich und ich nehme diese auf jeden Fall an. Und ich weiß, am Ende wird alles gut sein, sonst ist es keine Ende.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ekaterina Leonova: "Let's Dance"-Überraschung

"Let's Dance"-Star Oana Nechiti: Jury-Sensation

Themen