Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

„Let’s Dance“: Unglaubliche Vorwürfe gegen Victoria Swarovski!

„Vater Swarovski bucht ein paar Werbungen - und die Tochter gleich dazu“

Nach ihrem Moderations-Debüt bei „Let’s Dance“ am vergangenen Freitag, 9. März, musste Victoria Swarovski, 24, viel Kritik einstecken. Nun schießt auch noch Kollegin Marijke Amado, 64, gegen die Kristall-Erbin und unterstellt ihr, sie habe ihren neuen Job mit unfairen Mitteln ergattert …

Let’s Dance“ 2018 ohne Sylvie Meis

Es sind große Fußstapfen, in die Victoria Swarovski tritt – nach sechs Jahren löst die Österreicherin ihre Vorgängerin Sylvie Meis, 39, bei „Let's Dance“ als Moderatorin ab. Am Freitagabend moderierte sie gemeinsam mit Daniel Hartwich, 39, ihre erste Live-Show. Das Urteil der Zuschauer: ernüchternd.


(© dpa picture alliance)

Die 24-Jährige wirkte nach Auffassung des Publikums überfordert, sprach zu leise und nicht deutlich genug. Im Internet hagelte es daraufhin Kritik und viele Zuschauer wünschten sich Sylvie zurück.

Jetzt meldete sich auch die ehemaligeMini Playback Show“-Moderatorin Marijke Amado zu Wort - und sie gehört ebenfalls zum Team Sylvie. Gegenüber „Bild“ erhob die 64-Jährige schwere Vorwürfe:

Vater Swarovski ist natürlich ein sehr einflussreicher Industrieller. Der bucht ein paar Werbungen – und die Tochter gleich dazu.

Marijke Amado: „Heute geht es ums Geld

Nach Auffassung von Amado, die 2013 ebenfalls bei „Let’s Dance“ übers Tanzparkett schwebte und damals den achten Platz belegte, habe sich die Fernsehwelt in den letzten Jahren stark verändert: „Früher haben die Kreativen in den Sendern regiert. Heute sitzt da ein Buchhalter, der den ganzen Tag am rechnen ist. Heute geht es ums Geld. Und da kannst du noch so gut sein – es geht nun mal um Geld und Macht“, lautet ihr ernüchterndes Urteil.

Was ist dran an den Vorwürfen gegen Victoria Swarovski?

Hat die 24-Jährige den Moderationsjob bei „Let’s Dance“ tatsächlich einer Finanzspritze ihres Vaters zu verdanken? Laut „Bild“ ist Swarovski tatsächlich seit Jahren fester Werbepartner von RTL, allerdings sei für 2018 noch keine Kampagne geplant. Ein Sprecher des Sender erklärte außerdem:

Die Sätze entbehren jeder Grundlage!

Eine Frau, von der man es am wenigsten erwartet hätte, steht Victoria nun zur Seite: Sylvie Meis. Sie appelliert an die Zuschauer, ihrer Nachfolgerin „eine faire Chance zu geben und ihren Platz in der Show zu finden und auszufüllen.

 

Embed from Getty Images

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 
Artikel enthält Affiliate-Links