Liebes-Aus bei Marc Terenzi & Myriel Brechtel?

Der Sänger soll fremdgegangen sein

Marc Terenzi und Myriel Brechtel sollen sich getrennt haben. Der Sänger soll seine Freundin betrogen haben. Erst im Juli brachte Myriel den gemeinsamen Sohn Bryan Ocean zur Welt.

Erst im Juli freuten sie sich über die Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Bryan Ocean, doch jetzt soll die Beziehung von Musiker Marc Terenzi, 37, und Myriel Brechtel, 31, am Ende sein. Die hübsche Blondine soll Marc mit einer anderen Frau erwischt haben.

"Ich habe mich von ihm getrennt"

Es sollte die ganz große Liebe sein: Nachdem sich Marc Terenzi von Sarah Connor, 35, getrennt hatte, verliebte er sich 2013 in die schöne Myriel Brechtel. Der erste gemeinsame Sohn Bryan Ocean, der erst im Juli das Licht der Welt erblickte, sollte das Liebes-Glück der Paares perfekt machen. Jetzt soll die einstige Liebe nach einem entscheidenden Erlebnis verblasst sein. Die hübsche Blondine habe ihren Marc angeblich mit einer anderen Frau erwischt:

Als ich Marc in seinem Hotel in Rust besuchte, waren beide in seinem Zimmer. Sie meinte, sie hätte ihm geholfen, Wasserflaschen hochzubringen. Ich habe mich von ihm getrennt,

erklärte Myriel gegenüber "Bild".

Marc befindet sich momentan wegen mehrerer Auftritte im Europa-Park in Rust, wo sich der Zwischenfall ereignet haben soll.

Schwere Zeiten

Das Paar hatte erst vor wenigen Monaten eine schwere Zeit durchgemacht: Bei der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes kam es zu Komplikationen. Geplant sei gewesen, die Geburt ohne Schmerzmittel oder Kaiserschnitt über die Bühne zu bringen, doch dem Plan des Paares wurde ein Strich durch die Rechnung gemacht, wie sich Terenzi in seinem Internet-Blog "More than just a Couple" erinnert:

Sie sagten uns, dass es ihnen Leid täte, aber dass eine natürliche Geburt ein zu hohes Risiko für Myriel und das Baby darstellen würde. In dem Moment bekam Myriel einen Schock und verfiel in Panik, da sie ihren schlimmsten Albtraum lebte.

Gott sei Dank kam er kleine Brady Ocean gesund und munter auf die Welt. Nach all diesen Strapazen wäre es wirklich schade, wenn sich die Gerüchte um eine Trennung bestätigen würden. Wir wünschen dem Paar alles Gute!