Lili Paul-Roncalli: Das kostete Valentina Pahde den "Let's Dance"-Sieg

"Sie kann wahnsinnig stolz auf sich sein"

Zirkus-Tochter Lili Paul-Roncalli, 23, wurde 2020 zur "Let‘s Dance"-Siegerin gekürt. Dieses Jahr drückte sie besonders GZSZ-Star Valentina Pahde, 26, die Daumen. Jetzt verrät sie, warum es ihrer Meinung nach nicht ganz für die Schauspielerin geklappt haben könnte …

Lili Paul-Roncalli: "Let‘s Dance"-Siegerin 2020

Lili ist der jüngste Spross der österreichisch-italienischen Zirkus-Familie Roncalli. Seit ihrer Kindheit trainiert sie zusammen mit den Zirkus-Artisten und tritt seit 2013 sogar selbst auf. In der RTL-Show "Let‘s Dance" wollte sie an der Seite des frischgebackenen Papas Massimo Sinató, 40, beweisen, was in ihr steckt – mit Erfolg! Nach einem langem, harten Weg voller Trainings, Kritik und Tränen, konnte sie sich den begehrten Titel holen. Gerade weil sie es letztes Jahr durchlebt hatte, fühlte sie mit den diesjährigen Kandidaten besonders mit. Im Interview mit OKmag.de, das im Rahmen des diesjährigen digitalen "Magnum"-Presseevents geführt wurde, verrät sie, wem sie den Sieg am ehesten gegönnt hätte:

Ich weiß, wie das ist und kann mich in die Situation hineinversetzen, deshalb habe ich Valentina ganz besonders die Daumen gedrückt. Sie kann trotzdem wahnsinnig stolz auf sich sein.

Mehr zum Thema:

 

 

Lili Paul-Roncalli: "Da war es natürlich schwer für mich als Frau"

Auch Lili war in einer ähnlichen Situation wie Valentina und weiß genau um die Umstände Bescheid. Gerade gegen einen Frauenschwarm wie Ex-Fußballer Rúrik Gíslason, 33, ist es wohl besonders schwierig anzukommen. Sie erklärt:

Umso weiter man kommt, desto schwieriger wird natürlich der Konkurrenzkampf. Ich hatte ja auch super starke Konkurrenten im Halbfinale. Drei tolle Jungs und da war es natürlich schwer für mich als Frau. Ich glaube, dass auch gerade die weiblichen Fans natürlich gerne ihren Favoriten im Finale gesehen hätten.

Tatsächlich hatte Valentina Pahde die meisten Jury-Punkte im Finale. Doch die Zuschauer selbst konnten das Ruder noch herumreißen und somit machte der schöne Isländer das Rennen. Auch wenn Valentina und Nicholas Puschmann, 30, ebenfalls eine Glanzleistung hinlegten, konnte wie immer eben nur einer gewinnen. Alle drei hätten es in jedem Fall verdient gehabt.

Glaubt ihr, dass war der Grund?

%
0
%
0