"Linkin Park": Emotionaler Abschied von Chester Bennington

Ihrem verstorbenen Bandkollegen schreiben sie einen rührenden Brief

Chester Bennington, ✝41, nahm sich am vergangenen Donnerstag das Leben. Nun meldet sich seine Band "Linkin Park" zu Wort und schreibt ihrem Freund und Kollegen einen rührenden Abschiedsbrief.

Die Nachricht von dem Tod von Chester Bennington hat die Welt erschüttert. Der Musiker nahm sich im Alter von 41 Jahren das Leben. Schon lange litt er an Depressionen, auch hat er den Suizid seines besten Freund Chris Cornell nicht verkraftet. Nun meldet sich "Linkin Park", die Band des Sängers, zum ersten Mal zu Wort. Bisher hatte die Band nur bekannt gegeben, dass sie die Tour absagen würden. Jetzt verabschieden sie sich mit einem emotionalen Brief von Chester Bennington.

So rührend verabschiedet sich "Linkin Park"

 

Ein Beitrag geteilt von LINKIN PARK (@linkinpark) am

Besonders emotional in der ohnehin schon berührenden Abschiedsbotschaft ist das Ende des Briefes:

Unsere Liebe dafür Musik zu machen und zu performen ist unauslöschbar. Während wir nicht wissen, was die Zukunft für uns bereithält, wissen wir, dass jedes unserer Leben durch dich besser wurde. Danke für dieses Geschenk. Wir lieben dich und vermissen dich so sehr.

Bis wir uns wieder sehen, Linkin Park

Doch das ist nicht alles. Die Band spricht außerdem darüber, dass Chester Bennington sie zusammenschweißte und ihnen beibrachte menschlicher zu sein. Es klingt in dem Brief ganz so, als ob "Linkin Park" zu Ehren ihres Freundes weiter spielen und produzieren würden, auch wenn oft gemunkelt wurde, ob die Band ihre Karriere jetzt beenden würde.

Sie wussten nicht, wie schlecht es ihm ging

Es scheint ganz so, als ob die Band, trotz der Depressionen, nicht ahnte, wie schlecht es ihm wirklich ging: "Als wir mit dir über die kommenden Jahre gesprochen haben, war deine Aufregung ansteckend. Deine Abwesenheit hinterlässt eine Leere, die niemals gefüllt werden kann. Eine übermütige, lustige, ambitionierte, kreative, gütige und selbstlose Stimme im Raum fehlt." Außerdem bedankt sich die Band bei ihren Fans, die überwältigende Reaktionen der Trauer und Herzlichkeit zeigten.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei