Lockt Selena Gomez etwa The Weeknd in eine Babyfalle?

Schon nach wenigen Monaten Beziehung will die Sängerin ein Baby mit Abel Tesfaye

Selena Gomez, 24, ist Hals über Kopf in ihren Freund The Weeknd, 27, verliebt. Gehen ihre Gefühle schon nach wenigen Monaten so weit, dass sie schon ein Kind mit Abel Tesfaye, wie der Sänger bürgerlich heißt, plant? Freunde befürchten stattdessen, dass sie ihn in eine Babyfalle locken will, um ihn an sich zu binden.

Zwischen The Weeknd und Selena Gomez scheint es ganz schön schnell zu gehen. Schon nach wenigen Monaten Beziehung war von einer Hochzeit im Sommer die Rede. Jetzt kommen sogar noch ganz andere Gerüchte auf! Angeblich plant die Sängerin ein Kind mit ihrem Freund – dabei ist das Paar erst seit Januar zusammen! Die Beziehung der beiden scheint rasend schnell voranzuschreiten, ein Insider macht sich jedoch Sorgen um die Sängerin.

Will sie ihn in eine Babyfalle locken?

Gegenüber "Radar Online" sprachen jetzt Insider über Selena Gomez und ihren starken Wunsch nach einem Kind mit The Weeknd: "Sie ist noch nicht schwanger, aber sie erzählt ihren Freunden und ihrer Familie, dass sie nichts mehr will, als ein Kind." Doch damit nicht genug, die Quelle erhebt bedenkliche Vorwürfe gegenüber der Sängerin:

Einige von Selenas Freunden glauben, dass sie versucht ihn in eine Babyfalle zu locken.

Der Grund für die Befürchtungen der Familie sind zum einen ihre Ängste, dass er sie verlassen könnte und zum anderen ihr Wunsch nach einem Kind. Will sie Abel Tesfaye etwa mit einem Baby an sich binden? 

Selena Gomez hat fast alles erreicht

Für ihren Babywunsch gebe es laut des Insiders aber noch einen anderen Grund. Gegenüber "Radar Online" erzählt die Quelle, dass Selena meint, es wäre ihre Zeit, um ein Kind zu kriegen, weil sie sonst so gut wie alles erreicht hat. Nachdem bekannt wurde, dass The Weeknd sich ebenfalls Gedanken macht, dass Selena sich irgendwann langweilen könnte, scheint es absurd, dass sie ihn mit einem Kind an sich binden muss. Vielleicht träumt die Sängerin einfach nur von einer Familie und musste aufgrund ihrer steilen Karriere zu früh erwachsen werden.