Lombardi-Eklat: „Sarah packte Pietro hart am Arm"

Ein Freund packt über die Handgreiflichkeiten zwischen Sarah und Pietro Lombardi aus

Sarah Lombardi lieferte sich mit ihrem Ex einen heftigen Streit, der ausuferte.  Nach außen hin wahrten Sarah und Pietro Lombardi die Fassade, doch hinter den Kulissen brodelte es offenbar schon lange.  Sarah Lombardi soll an dem Streit alles andere als unbeteiligt gewesen sein. 

Pietro Lombardi, 24, zeigt sich zutiefst geläutert, nachdem er während eines heftigen Streits mit seiner Ex Sarah, 24, handgreiflich geworden war und damit sogar einen Polizeieinsatz ausgelöst hatte. Aber trägt Pietro alleine die Schuld an dem Eklat mit seiner Noch-Ehefrau? Ein Freund des Sängers will wissen, was genau zwischen dem ehemaligen Pärchen am Abend des 7. November passierte. 

Streit zwischen Sarah und Pietro eskalierte

Das Trennungsdrama zwischen Pietro Lombardi und seiner Noch-Ehefrau Sarah erreichte am Montag einen weiteren traurigen Höhepunkt. 

Wie die Polizei gegenüber OKmag.de bestätigte, kam es in Pietros Wohnung in Brühl zu einem heftigen Streit mit Sarah Lombardi — mit verheerenden Folgen: Die Beamten mussten anrücken und die Auseinandersetzung schlichten. Daraufhin wurde der Sänger wegen Körperverletzung angezeigt und erhielt überdies ein Rückkehrverbot in das gemeinsame Familienhaus in Hürth, Köln. 

Pietro Lombardi räumte in der Zwischenzeit ein, dass die Trennung von seiner Frau alles andere als spurlos an ihm vorbeigeht. „Ich bin ein sehr emotionaler und impulsiver Mensch", gab der 24-Jährige in einem ausführlichen Statement auf Facebook zu. 

Über Lombardi-Streit: „Sie packte ihn hart am Arm"

Ist dem Vater des kleinen Alessio also schlichtweg die Sicherung durchgebrannt? Nicht ganz, wie jetzt ein Freund des Ex-Paares gegenüber „Bild" klarstellt:

Sie haben sich getroffen, um Alessio zu übergeben. Dann kam es zum Streit. Sarah ist Pietro zuerst nahe gekommen, packte ihn hart am Arm. Dann hat er sie weggeschubst. Pietro ist kein Schläger.

„Natürlich habe ich Angst, das nicht zu schaffen"

Und auch Pietro wollte den Gewalt-Vorwurf so nicht im Raum stehen lassen.

Es war aus der Situation heraus ein Reflex, ein Schubser. Es ist doch kein Geheimnis, dass die Trennung für mich sehr emotional ist,

so der 24-Jährige gegenüber der „Bild". Wohl auch, weil Pietro ohne seine einstige große Liebe, mit der er fünf Jahre lang Tisch und Bett teilte, aufgeschmissen zu sein scheint. 

Ich habe alles in Sarahs Hände gegeben ich habe nie etwas alleine gemacht - waschen, kochen, eigene Wohnung, Finanzen, alles einfach. (...) Natürlich habe ich Angst, das nicht zu schaffen,

ließ er seine zahlreichen Fans traurig wissen.