Lombardi-Video: Jetzt mischt sich Natascha Ochsenknecht ein

"Schämen und abtauchen" - die 52-Jährige schießt gegen Sarah Lombardi

Natascha Ochsenknecht hat sich ihre Meinung zum Thema Lombardi gebildet.  Pietro Lombardi beschimpft in einem Video seine Ex Sarah.  Hat Sarah Lombardi den Skandal bewusst angezettelt?

Pietro Lombardi, 24, außer sich vor Wut! So sehen ihn seine Fans in einem neu aufgetauchten Video, das - so erweckt es den Anschein - seine Noch-Ehefrau Sarah Lombardi, 24, heimlich gefilmt hat. Längst haben sich die meisten Anhänger des einstigen DSDS-Traumpaars auf die Seite des Sängers geschlagen. Und auch Natascha Ochsenknecht, 52, findet deutliche Worte für das Verhalten von Pietros Ex. 

Pietro Lombardi rastet völlig aus

Es sind übelste Kraftsausdrücke, die Pietro Lombardi in dem privaten Video von sich gibt. Offenbar bis aufs Blut gereizt, schimpft der 24-Jährige auf seine Ex Sarah Lombardi ein, nennt sie "Schl***" und eröffnet ihr in Gossen-Sprache "Ich schwöre bei Gott, ich f**** dich richtig!" 

Offenbar entstand das heimlich gedrehte Video einen Tag nach dem Polizei-Einsatz bei den Lombardis, in dessen Folge Pietro wegen Körperverletzung angezeigt wurde. Ein Umstand, der von Sarah bewusst angezettelt worden sei, um ihren Ex in ein schlechtes Licht zu rücken, so Pietros Vorwurf. 

Doch so wütend der Familienpapa in dem Clip auch sein mag, seine Fans zeigen für sein Verhalten vollstes Verständnis - und wettern gleichzeitig gegen seine Noch-Ehefrau Sarah, die bereits durch ihre Affäre mit Michal T. öffentlich angefeindet wurde. 

"So schnell wird man aufs Kreuz gelegt"

Und auch Natascha Ochsenknecht möchte zu dem Wut-Video nicht länger schweigen und macht ihrem Ärger in einem neuen Facebook-Statement Luft:

Ganz ehrlich.......
Normal interessiert mich so ein Thema überhaupt nicht. Nun habe ich gerade dieses Video gesehen und bin entsetzt. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Da wird eine Diskussion provoziert, um Pietro aus der Fassung zu bringen und heimlich wird das Ganze von seiner Frau gefilmt. Es landet natürlich "zufällig" im Netz. So schnell wird man aufs Kreuz gelegt. 

Doch nicht nur Sarah bekommt in dem Posting ihr Fett weg. Die Mutter dreier Kinder sieht die neueste Enthüllung vor allem mit Blick auf den gemeinsamen Sohn der beiden, den einjährigen Alessio, mehr als kritisch:

Ein kleiner Junge wird auch mal größer und kann sich dann seine Eltern im Internet anschauen. Ich würde sagen ... Schämen und abtauchen wäre hier angesagt.