Louis Tomlinson: Jetzt spricht er über die schlimmste Zeit seines Lebens

So geht der Sänger mit den Schicksalsschlägen um

Wie viel muss Louis Tomlinson, 27, noch durchmachen? Nachdem der Sänger 2016 seine Mutter verlor, verstarb in diesem Jahr unerwartet seine kleine Schwester. Jetzt äußert er sich zu der dunkelsten Zeit seines Lebens.

Louis Tomlinson über die schlimmste Zeit seines Lebens

Durch die Boyband One Direction erhielt Louis Tomlinson in den letzten Jahren globale Aufmerksamkeit - und auch nach der Auflösung der Band ist der 27-Jährige als Solo-Künstler gefragt. Doch während er beruflich einen Erfolg nach dem anderen feiert, gleicht Louis' Privatleben einer Tragödie.

 

 

Vor drei Jahren starb seine Mutter an Leukämie. Anfang dieses Jahres musste Louis dann den völlig unerwarteten Tod seiner kleinen Schwester Félicité (†18) verkraften.

Es ist die allergrößte Tragödie,

erklärte ein Freund von Louis damals der dem "Sun"-Magazin.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Louis Tomlinson (@louist91) am

 

Louis Tomlinson: DAS schenkte ihm Kraft

Gegenüber dem "Guardian" äußert sich Louis jetzt selbst über seine dunkelste Zeit. Durch die Dinge, die er durchmachen musste, sei er letztendlich stärker geworden.

Der Support durch sein privates Umfeld sowie seine Fans haben dem "Two of us"-Interpreten ebenfalls Kraft gegeben: "Ich weiß, dass ich, als ich meine Mutter verlor, eine extreme Unterstützung erfuhr."

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Louis Tomlinson: Tragödie nach Tod seiner Schwester (†18)

Louis Tomlinson: Mutter stirbt mit 43 Jahren!