"Love Island"- Henrik & Sandra: Aus und vorbei?

Das wurde aus den beiden Turteltauben

15.10.2020 11:23 Uhr

Wohl kaum ein Kandidat sorgte in der vergangenen "Love Island"-Staffel für so viel Aufregung wie Henrik Stoltenberg, 23. Im Finale turtelte er noch mit Show-Partnerin Sandra, 21, und belegte mit ihr den dritten Platz, doch was ist eigentlich wirklich aus dem Kuppelshow-Duo geworden?

"Love Island"-Henrik & Sandra: So verliebt waren die beiden wirklich

Diesen Kandidaten werden die "Love Island"-Fans sicher nicht so schnell vergessen: Henrik stellte diese Staffel die Villa auf den Kopf. Mit seiner lustigen und etwas verpeilten Art konnte er die anderen Kandidaten, aber auch die Zuschauer mitreißen.

Auch dank seiner Romanzen war Henrik oft im Gespräch, denn hier sorgte er für einige Dramen und Aufreger: Als er sein Couple Aurelia nach zwei Wochen gegen Granate Sandra austauschte, kassierte der Enkel des ehemaligen Verteidigungsministers einen ordentlichen Shitstorm im Netz.

Obwohl Henrik vor der Show noch behauptete, noch nie in seinem Leben verliebt gewesen zu sein, schien die hübsche Sandra dem 23-Jährigen so richtig den Kopf verdreht zu haben – er gestand ihr auf der Liebesinsel sogar seine Gefühle. 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Nach "Love Island"-Finale: Fans zweifeln an ihrer Liebe

Für den Sieg im großen Finale sollte es dann schließlich aber doch nicht ganz reichen und so reisten die beiden Finalisten ohne das Preisgeld ab – dafür hatten sie ja schließlich einander gefunden, oder? Fans und Follower waren sich im Anschluss der Show nämlich gar nicht mehr so sicher, ob die Liebe zwischen den beiden Bestand haben könnte. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bonflonzo, Digga! Ein stabiler dritter Platz für Henrik und Sandra 🙌 #finale #loveislandde

Ein Beitrag geteilt von Love Island (@loveisland.de) am

Der Grund: Auf den Social-Medien-Kanälen von Henrik und Sandra herrschte im Anschluss Eiszeit: Gemeinsame Postings, Fotos, Kommentare oder Stories? Fehlanzeige! 

Es schien, als würden die Reality-TV-Sternchen bereits wieder getrennte Wege gehen. Jetzt enthüllte Sandra via Instagram allerdings, was wirklich zwischen den beiden läuft und erklärte ihren Followern:

 Er ist momentan bei seiner Familie in Frankreich und ich wieder zu Hause. Sobald er zurück in Köln ist, komme ich ihn besuchen und wir planen alles Weitere. 

Sogar für den nächsten großen Schritt sei die Blondine bereits bereit, wie abschließend mitteilte:

Ich bin nicht mehr allzu lange an Erfurt gebunden, da ich mein Studium nächstes Jahr abschließe. Danach bin ich auf jeden Fall offen für andere Städte. Eine Beziehung ist natürlich auch viel schöner, wenn man sich jederzeit sehen kann. Bis dahin pendeln und telefonieren wir fleißig. 

Glaubst du, dass Sandra und Henrik eine Zukunft haben?

%
0
%
0