Lucas Cordalis: 1. Auftritt nach Costas Tod

"Ich weiß, er wäre sehr stolz"

Am 2. Juli hat Lucas Cordalis, 51, seinen Vater Costa völlig überraschend verloren. Der Schlagerstar starb im Alter von 75 Jahren auf Mallorca. Jetzt zeigte sich Lucas das erste Mal wieder in der Öffentlichkeit.

Costa Cordalis: Daran starb der Sänger

Bis zuletzt war Lucas an der Seite seines Vaters. Costa starb im Kreise seiner Familie – im Interview mit RTL sprach Tochter Kiki nach dem schweren Verlust über die Todesursache:

Nach seinen Bandscheibenvorfällen musste er seit Jahren sehr viele Schmerzmittel und Cortison nehmen,

verriet sie. Costa sei am Ende an Organversagen gestorben. Angst vor dem Sterben habe er nie gehabt. Für die gesamte Familie ist der Verlust ein harter Schlag. Sohn Lucas teilte seine Gefühle bei "Instagram" mit den Fans: „Du warst immer mein bester Freund, aber vor allem der tollste Vater, den man sich wünschen kann.“

Lucas und Costa standen oft zusammen auf der Bühne. Jedes Jahr traten sie unter anderem beim "SchlagerMove" in Hamburg auf. Dort tauchte Lucas jetzt ohne seinen Vater auf.

 

Lucas Cordalis: 1. öffentlicher Auftritt ohne seinen Vater

Um Costa Cordalis zu ehren, spielten alle Festzüge beim "SchlagerMove" als Auftakt Costas Hit "Anita". Ein emotionaler Moment für Lucas:

Es ist wirklich nicht so leicht, weil ich natürlich hier wahnsinnig viele Erinnerungen mit meinem Vater erlebt habe. Wir waren sechs Mal beim ‘SchlagerMove‘ dabei. Dann klopft mir natürlich jeder auf die Schulter: ‘Herzliches Beileid‘ und das macht es irgendwie auch angenehm. Das zeigt mir auch seinen Stellenwert. Ich bin da sehr stolz. Ich weiß, er wäre sehr stolz,

erzählte er gegenüber RTL. Lucas müsse sein Leben jetzt ganz neu ordnen. "Musik zu machen, wird vielleicht auch nicht so leicht sein", sagte der Sänger.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Costa Cordalis (†75): Seine letzten Minuten

Lucas Cordalis: So schlecht geht es ihm wirklich