Lucas Cordalis im Dschungelcamp: Muss Daniela Katzenberger zittern?

"Ich habe gerne die Kontrolle"

18.09.2020 20:00 Uhr

Obwohl die möglichen Kandidaten von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" erst im Januar 2021 ins Dschungelcamp ziehen, wird jetzt schon heiß spekuliert, wer sich im kommenden Jahr den Herausforderungen stellen wird. Der erste Kandidat soll tatsächlich Lucas Cordalis, 53, sein. Ob Daniela Katzenberger, 33, ihrem Schatz jetzt einen Maulkorb verpasst?

 "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Lucas Cordalis soll der erste Kandidat sein

Tritt er bald in die Fußstapfen seines Vaters und wird Dschungelkönig? Gut möglich! Denn Lucas Cordalis soll in der nächsten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" dabei sein. Für den Sänger eine tolle Chance, Geld zu verdienen.

Schließlich dürften ihm durch die Corona-Krise einige Auftritte und damit Gagen durch die Lappen gegangen sein. Außerdem könnte er die Kohle gut gebrauchen, um seine Mutter Ingrid vor der Pleite und drohenden Obdachlosigkeit zu retten.

Aber wie findet es Daniela Katzenberger, dass ihr Mann an der Show teilnimmt? Immerhin geben die Kandidaten am Lagerfeuer oft und viel Privates preis. Was, wenn der 53-Jährige etwas aus dem Ehe-Alltag mit der Kult-Blondine ausplaudert, das ihr nicht gefällt? Nicht auszudenken!

Zwar lebt die Daniela davon, ihr Privatleben mit der Öffentlichkeit zu teilen. Doch auf Instagram und in ihrer Doku-Soap hat sie in der Hand, was verbreitet wird, und was nicht.

Ich habe gerne die Kontrolle. Was das betrifft, bin ich ein bisschen Freak,

sagte sie früher mal.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Daniela Katzenberger: "Ich muss aber meine Familie davor schützen"

Schon als Danis Mama Iris Klein 2013 an der Show teilnahm, war der TV-Star dagegen. "Anfangs fand ich das ja nicht so geil", so die Katze.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von 🦋🌸Iris Klein🌸🦋 (@iris_klein_mama_) am

Offenbar, weil sie fürchtete, die heute 53-Jährige könnte über ihre berühmte Tochter aus dem Nähkästchen plaudern. Denn:

Ich stehe meiner Mutter normalerweise bei, wenn sie Interviews gibt. Manchmal sitze ich dabei auch neben ihr und schreibe ihr Notizen,

gestand Daniela. Und auch als Jenny Frankhauser 2018 nach Australien folgte, hatte die Blondine große Bedenken, zumal die beiden Schwestern zu diesem Zeitpunkt auch noch zerstritten waren.

Damals verpasste sie keine Sendung – um notfalls reagieren zu können? "Ich muss aber meine Familie davor schützen, dass unwahre Behauptungen verbreitet und ausgeschlachtet werden", stellte sie klar. Das wird dann wohl auch beim nächsten Dschungelcamp der Fall sein!

Text: Julia Zuraw

Weitere spannende Promi-Geschichten liest du in der aktuellen Ausgabe der "IN" - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Freust du dich schon auf die neue Staffel Dschungelcamp?

%
0
%
0