"Lugners for President": Cathy & Richard Lugner wollen an die Macht

Das ungleiche Paar will zu Österreichs Bundespräsidentschaftswahl antreten

Richard und Cathy Lugner wollen zur Wahl des Bundespräsidenten von Österreich antreten. In einem kürzlich veröffentlichen Youtube-Video erklärt Cathy, warum sie als Auch der Bauunternehmer ist sich sicher, dass er die beste Wahl für das Amt des österreichischen Bundespräsidenten sei. Das ungleiche Paar trennt ein Altersunterschied von 57 Jahren.

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie, aber fast jeder kennt sie: Zu Ehepaar Richard, 83, und Cathy "Spatzi" Lugner, 26, hat wohl jeder seine ganz eigene Meinung. Mit ihrer Reality-Show "Lugner und Cathy - Der Millionär und das Bunny" sind sie derzeit regelmäßig auf RTL II zu sehen und geben den Zuschauern die Möglichkeit, an ihrem Luxuslebe teilhaben zu können. Nun haben sich die beiden etwas ganz Besonderes überlegt: In einem kürzlichen veröffentlichen Youtube-Clip erklären die zwei, zu Österreichs Bundespräsidentschaftswahl antreten zu wollen.

Lugners an die Macht?

Für die meisten Menschen dürfte die Tatsache, dass Richard und Cathy Lugner ein Altersunterschied von satten 57 Jahren trennt, wohl schon skurril genug sein. Nun kam das Paar allerdings auf eine Idee, die auch hartgesottene Zuschauer und Fans überraschen sollte.

Bei Youtube veröffentlichte das Paar nämlich nun ein Wahlkampf-Video, in welchem der Bauunternehmer und das Model erklären, dass sie zu Österreichs Bundespräsidentschaftswahl antreten wollen. 

In einem zwölfminütigem Clip erklärt Cathy alias "Spatzi", warum ausgerechnet sie und ihr Mann die beste Wahl für das hohe Amt sind. Das Hauptargument des Paares: Bildung. Beide haben keinen akademischen Titel, seien damit volksnahe Vertreter und keine "abgehobenen Politiker":

Wir haben den höchsten Bekanntheitsgrad in Österreich. (...) Wir, die Lugners, haben alles was wir haben selbst erarbeitet, ohne jemals einen einzigen Cent vom Steuerzahler beansprucht zu haben,

erklärt die 26-Jährige.

"Bunter, glamouröser, aber beinharter Wahlkampf"

Die "moderne, junge, medienerfahrene Frau" wolle damit die Wählerschaft der 20- bis 40-Jährigen abdecken und zur Projektionsfigur eben dieser Generation werden, heißt es weiter. Der Wahlkampf solle über moderne Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Youtube stattfinden und eine Menge Überraschungen und Spaß, vor allem für die Nichtwähler bereithalten.

Das Ziel des ehemaligen Playmates: "Ich werde die jüngste First Lady in Europa, mit meinem jung gebliebenen Ehemann Richard, der wie unter 60 ausschaut. (...) Wir schaffen das! Yes we can!"

"Lugners for President"

Auch der 83-Jährige weiß sich bestens zu verkaufen und beginnt mit forderndem Tonfall zu erklären, dass er der einzig richtige Repräsentant für das österreichische Volk sei, ein echter "Mann des Volkes" eben. Mit dem Wahlslogan "Lugners for President", schließt der erfolgreiche Unternehmer das skurrile Wahlkampf-Video ab.

Die Wahl des Bundespräsidenten findet in Österreich bereits am 24. April 2016 statt. Ob die beiden wirklich eine Chance haben, ist unklar. Beide treten als unabhängige Kandidaten an, also nicht für eine bestimmte Partei. Eines ist den Reality-Stars auf jeden Fall jetzt schon sicher: Aufmerksamkeit.

Seht hier das ganze Wahlkampf-Video: