Luke Mockridge: Krasses Statement zur "Fernsehgarten"-Panne

Der Comedian hatte einen Riesen-Skandal ausgelöst

Nach Luke Mockridges, 30, Eklat-Auftritt im "ZDF-Fernsehgarten" im August sind die Gemüter gespalten. Seine Fans feiern ihn, andere finden sein Verhalten unmöglich. Jetzt äußert sich der Comedian erstmals zu dem Skandal ...

Luke Mockridge: Skandal-Auftritt im "Fernsehgarten"

Nachdem Luke Mockridge im "ZDF-Fernsehgarten" mit seinen speziellen Witzen ganz und gar nicht gut beim Publikum ankam, waren Produktion und Fans der Sendung empört. Moderatorin Andrea "Kiwi" Kiewel, 54, brach den Auftritt des Komikers ab und feuerte gegen ihn:

Ich moderiere diese Sendung jetzt seit 19 Jahren und das, was Luke Mockridge da gerade abgeliefert hat, übertrifft all meine Vorstellungen an Unkollegialität, die ich jemals erlebt habe.

 

 

Da Luke offenbar mit eigenem Kamerateam für den Drehtag angereist war, vermutete man, dass es sich lediglich um einen Gag für seine eigene Sendung handelte und dass der ZDF eventuell sogar eingeweiht war.

Ob das stimmt? Unklar. Aber der junge Comedian gibt nach langem Schweigen nun ein erstes Statement zu seinem Skandal-Auftritt ab ...

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luke Mockridge (@thereallukemockridge) am

 

Luke Mockridge: "Haben wir denn keine größeren Probleme?"

Im Interview mit Sat.1 spricht Luke das erste Mal über das Debakel und gibt sich verwundert über die Ausmaße, die sein Auftritt angenommen hat. "Ich war im Nachhinein echt erstaunt darüber", sagt er. "Und egal wie absurd mein Auftritt in dem Moment rüberkam – das, was dann daraus gemacht wurde, war noch viel absurder und kindischer. Man fragt sich in einem solchen Moment: 'Haben wir denn keine größeren Probleme?'"

 

Embed from Getty Images

 

Luke scheint die Kritik nichts auszumachen und gewinnt dem ganzen sogar etwas Positives ab:

Auch wenn das gar nicht unser Ziel war: PR-technisch ist es perfekt für uns gelaufen. Mehr Aufmerksamkeit für meine Person und für unsere Sendung kann man gar nicht bekommen.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luke Mockridge (@thereallukemockridge) am

 

Luke Mockridge: Anzeige für Fernsehgarten-Auftritt

Mittlerweile ist die erste Folge von Lukes neuer Sendung "Greatnightshow" abgedreht und laut "Bild" nimmt er dort auch Stellung zum ZDF-Fail. Nach seinem "Fernsehgarten"-Auftritt hätte sein Privatleben kurz Kopf gestanden.

Nicht nur haben seine Eltern Hassbriefe erhalten, er sei sogar wegen Beleidigung angezeigt worden! Er habe daraufhin gewitzelt: "Ich werde persönlich die Diesnstelle aufsuchen, um den Sachverhalt zu klären."

 

 

Luke Mockridge: Grundschüler schreiben seine Witze?

Und ein weiteres Detail verriet Luke bei der Show-Aufzeichnung: Die Witze, die er in der skandalösen ZDF-Sendung gebracht hat, stammen nämlich offenbar von Kindern. Mehrere Grundschüler haben dem Comedian vorher erzählt, was er auf der Bühne sagen soll.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Nach Lukes "Fernsehgarten"-EklatEindeutiges Statement von Andrea Kiewel

Luke Mockridge: Shitstorm nach Witz über Behinderte