Luke Mockridge: Shitstorm nach Witz über Behinderte

Der Comedian entschuldigt sich via Twitter

Der Witz ging mal ordentlich nach hinten los. Luke Mockridge, 27, erntet gerade einen Mega-Shitstorm auf Twitter. Der Grund: Der Komiker hat einen richtig dummen Spruch zu "Pokémon Go" getweetet, mit dem er sich über Menschen mit Down-Syndrom lustig macht. Da ließen die verärgerten Reaktionen natürlich nicht lange auf sich warten. Um was es genau geht, erfahrt ihr hier!

Luke Mockridge: Shitstorm nach "Pokémon Go"-Tweet

Das war einfach ein richtig dummer Spruch, bei dem Komiker Luke Mockridge mal zweimal hätte nachdenken sollen, bevor ihn auch noch bei Twitter postet. Der Sat.1-Star ist auch voll im "Pokémon Go"-Fieber und tweetete gestern, 17. Juli, folgendes:

Und ich Depp laufe durch die Stadt und stupse Menschen mit Down-Syndrom an, weil ich hashtags falsch lese #Pokemongo

 

Twitter: Reaktionen auf den "Pokémongo"-Tweet

Damit bezeichnete er Menschen, die am Down-Syndrom leiden, indirekt als „Mongos“. Klar, dass bei so einem Spruch viele sauer werden. 

Die Reaktionen haben auch nicht lange auf sich warten lassen. In Windeseile hatte der Komiker viele böse Kommentare auf seiner Seite.

 

 

Tweet gelöscht und Entschuldigung hinterher

Nach dem Shitstorm ist dann auch Luke klar geworden, dass der Tweet nicht cool war und er hat ihn glatt wieder gelöscht. Im Versuch die Wellen der Entrüstungen wieder zu glätten, schickte er einen Entschuldigungs-Post hinterher. Darin versichert er, dass er sich nicht über Menschen mit Behinderung lustig machen wollte und es einfach nur ein Wortspiel war.

Aber eine gute Sache hat der ganze Shitstorm gehabt: Um seine Reue auszudrücken, hat Luke eine unbekannte Summe an einen wohltätigen Verein gespendet. Dieser freut sich sicher über diese anonyme Spende.