Maddie McCann: Ihre Eltern sind geschockt!

"Ein verzweifelter Versuch, aus dem Fall Profit zu schlagen"

Kate und Gerry McCann, beide 51, können es nicht fassen. Mit einem Theaterstück wird aktuell Profit aus Maddies Schicksal geschlagen. Madeleine McCann wird seit zwölf Jahren vermisst.

"Wir werden dich niemals aufgeben"

Kate und Gerry McCann werden niemals aufhören, nach ihrer geliebten Tochter Madeleine zu suchen. 2007 verschwand die damals Dreijährige spurlos aus einer Ferienwohnung in Portugal. Seitdem fehlt jede Spur der Kleinen. Am zwölften Mai wurde Madeleine 16 Jahre alt – ein emotionaler Tag für ihre Eltern:

Wir lieben dich und wir warten auf dich und werden dich niemals aufgeben,

posteten sie bei "Facebook" und auf der Website "findmadeleine.com". Der Fall Maddie löste einen wahren Medien-Hype aus. Auch wenn Maddies Eltern damit nicht einverstanden waren, wurden zahlreiche Bücher und sogar eine Netflix-Doku über ihre Tochter produziert.

Jetzt gibt es zu dem schrecklichen Entführungsfall ein Theaterstück, das Kate und Gerry fassungslos macht …            

 

Kate & Gerry McCann fassungslos!

Der britische Regisseur John Godber tüftelte an einem Theaterstück über Madeleine McCann. Die Story würde sich um einen Vater drehen, der von Maddies Verschwinden besessen sei. Im Laufe der Vorführung soll der Mann dann die Kontrolle über sein Leben verlieren. Maddies Eltern können es nicht fassen:

Sie finden es geschmacklos, Madeleines Entführung und ihre eigene Qual im Namen der Kunst und für ein zahlendes Publikum zu benutzen,

sagte ein Insider aus dem Umfeld der Familie gegenüber "Sun". "Das Theaterstück scheint ein verzweifelter Versuch zu sein, aus dem Fall Profit zu schlagen", so die unbekannte Quelle weiter. Sechs Jahre lang soll Godber an dem Stück geschrieben haben. Doppelt so lange sucht die Polizei schon nach Madeleine McCann.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Maddie McCann: Emotionales Geständnis am 16. Geburtstag

Lebt Maddie McCann? "Das könnte der Durchbruch sein"