Mariah Carey: Hat sie ihre Ex-Managerin sexuell belästigt?

Stella Bulochnikov erhebt schwere Vorwürfe gegen die Diva

Großer Schock für Mariah Carey, 48. Ihre ehemalige Managerin und beste Freundin Stella Bulochnikov zerrt sie nun wegen sexueller Belästigung vor Gericht. Das sagt die Diva zu den krassen Anschuldigungen.

Mariah Carey war „häufig nackt“

Diese Vorwürfe wiegen schwer. Stella Bulochnikov behauptet nun, von Mariah Carey belästigt worden zu sein. Die Gesangs-Diva soll sich ihrer ehemaligen Managerin oft nackt gezeigt haben und in ihrem Beisein „sexuelle Dinge“ getan haben, wie „TMZ“ berichtet. Deswegen hat die frühere TV-Produzentin nun Klage gegen Mariah eingereicht. Zudem erklärte Stella, dass ihre ehemalige Arbeitgeberin ein Drogen-Problem habe und sie im November trotz dreijährigem Vertrag zu unrecht gefeuert habe.

So reagiert die Sängerin auf die Vorwürfe

Mariah selbst hat sich persönlich nicht zu den Anschuldigungen geäußert. Über ihren Sprecher ließ sie jedoch mitteilen:

Stella Bulochnikov wurde entlassen, weil sie ihren Job als Managerin nicht zufriedenstellend ausgeführt hat (...). Wir werden nicht auf Lügen und Bedrohungen reagieren.

Will die Ex-Angestellte der 48-Jährigen vielleicht wirklich nur das schnelle Geld machen? Als die New Yorkerin die ehemalige Produzentin engagierte, waren beide jedenfalls noch ein Herz und eine Seele. Noch vor eineinhalb schlug die Angestellte ganz andere Töne an.

Wahre Freunde,

schrieb Stella Bulochnikov zu einem gemeinsamen Foto.

In einem Interview beschrieb sie die mehrfache Grammy-Gewinnerin sogar als ihre „Schwester“. Auch die Oktaven-Queen sang früher Lobeshymnen auf ihre damalige BFF:

Sie ist tough, aber eine unglaubliche Person.

Die Sängerin hat nun sicher erst einmal einiges zu verdauen. Erst vor wenigen Tagen machte die Zwillings-Mama öffentlich, dass sie an einer schweren psychischen Krankheit leidet

Schon 2001 wurde diagnostiziert, dass ich bipolare Störungen habe. Ich habe beschlossen, es geheimzuhalten, weil ich durch das Stigma der Krankheit meine Karriere nicht gefährden wollte,

offenbarte die 48-Jährige gegenüber „People“. Ob es also ein Zufall ist, dass Stella Bulochnikov ihre Anschuldigungen gerade jetzt öffentlich macht?

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

Artikel enthält Affiliate-Links