Mariah Carey: Ihre Nanny packt aus!

Ist Mariah Carey eine Sklaventreiberin?

Ist Mariah Carey, 49, eine Horror-Chefin? Das Kindermädchen ihrer Zwillinge fühlt sich ausgebeutet und zerrt die Sängerin vor Gericht.

Nanny über Mariah Carey: Überstunden, zu wenig Pausen, kein Urlaub!

Nach nur wenigen Monaten war sie angeblich am Ende ihrer Kräfte: Maria Burgues, die Ex-Nanny von Mariah Carey hat Klage gegen die Sängerin eingereicht. Zwischen 2017 und 2018 kümmerte sich die Kinderfrau um das Wohl von Monroe, 8, Moroccan, 8, und will dafür mächtig geackert haben: Überstunden, zu wenig Pausen, kein Urlaub.

So zumindest steht es in den Gerichtsunterlagen, die der US-Plattform "TMZ" vorliegen. Nun fordert die Babysitterin von ihrem Lady-Boss rückwirkend Lohn für zu viel geleistete Arbeit.

 

Ist Mariah Carey eine Sklaventreiberin?

Die genaue Summe ist nicht bekannt, allerdings soll die Bezahlung bei 25 Dollar (22 Euro) pro Stunde liegen. Ist Mariah wirklich so eine Sklaventreiberin, die ihr Personal rund um die Uhr schuften lässt und dann noch finanziell abzockt? Das müssen jetzt die Richter klären ...

Doch es kommt sogar noch schlimmer: Die Nanny behauptet, dass sie plötzlich gefeuert wurde, nur weil sie Mariahs Bodyguard einmal ihr Leid klagte. Ganz schön herzlos! Die Diva bestreitet sämtliche Anschuldigungen. Ein Sprecher:

Das sind rechtlich und faktisch grundlagenlose Vorwürfe, die wir mit aller Vehemenz abwehren werden.

Text: Bea Peters

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Mariah Carey zu ihrem Freund: Hör auf, mir Anträge zu machen!

Nach Magenband-OP: 20 Kilo! Hat Mariah Carey alles wieder zugenommen?

Themen