"Masters of Sex"-Star Lizzy Caplan und Tom Riley haben sich verlobt

Die beiden feierten erst im Februar 2016 ihr Red Carpet Debüt als Paar

Noch nicht einmal sechs Monate sind vergangen, seit Lizzy Caplan, 34, und Tom Riley, 35, ihren ersten offiziellen Auftritt als Paar auf dem roten Teppich gemacht haben. Jetzt haben sich die „Masters of Sex“-Darstellerin und der britische Schauspieler laut „US Weekly“ verlobt. Die Gerüchte um eine Verlobung waren erst gestern, 23. Juli, aufgekommen, als Lizzy beim Einkaufen einen Ring an ihrer linken Hand trug.

Sprecher von Lizzy Caplan bestätigten die Verlobung des Paares gegenüber „US Weekly“. Demnach soll Tom Riley seiner Freundin schon im Mai die entscheidende Frage gestellt haben, als die beiden gemeinsam New York besuchten. Dass ihr Ring den Paparazzi erst gute zwei Monate später aufgefallen ist, spricht für den zurückgezogenen Lebensstil der beiden Schauspieler.

Lizzy Caplan & Tom Riley: Red Carpet Debüt im Februar 2016

"Masters of Sex"-Star Lizzy Caplan und Tom Riley hatten sich erst im Januar 2015 in London kennengelernt, während sie dort drehte. Erstmals als Paar zeigten sich die beiden beim Prager Opernball in diesem Jahr, wo sich Händchenhaltend auf dem roten Teppich erschienen. Zuvor hatte Tom Riley ein Foto auf Instagram gepostet, auf dem er mit einer mysteriösen jungen Frau von einem Boot ins Meer springt. Erst später stellte sich dann heraus, dass es sich dabei um Lizzy Caplan handelte:

 

 

Capri. Not ugly. #Italy #TheQuestEnds

Ein von Tom Riley (@tomrileydoneaphoto) gepostetes Foto am

 

Bekannt aus "Girls Club - Vorsicht bissig!"

Einigen dürfte Lizzy Caplan noch als die rockige Göre „Janis Ian“ aus dem Film „Girls Club – Vorsicht bissig!“ bekannt sein, in dem sie mit Lindsay Lohan und Rachel McAdams spielte. Erst vor wenigen Tagen gab auch Co-Star Daniel Franzese seine Verlobung mit seinem Freund Joseph Bradley Phillips bekannt. In der Serie „True Blood“ verkörperte sie die Figur der „Amy Burley“. Aktuell ist Lizzy Caplan in dem Film „Die Unfassbaren 2“ zu sehen.