Mats Hummels: Das steckt hinter seiner blonden Spott-Frisur

Der Bayern-Star sorgte mit seiner Haarpracht für DEN Lacher beim Spiel gegen Leipzig

Der Kicker des FC Bayern München überraschte beim Bundesliga-Spiel gegen Leipzig mit blonder Friese. Mit seiner Natur-Haarfarbe kommt Mats dann aber doch besser an. 

Schockschwerenot, was war denn da los? Frauenschwarm Mats Hummels, 28, sorgte gestern, 21. Dezember, für heruntergeklappte Kinnladen, als er mit wasserstoffblonder Frisur beim Fußballspiel gegen Leipzig erschien. Warum der FC Bayern-Spieler plötzlich unter die Blondies gegangen ist, verriet er jetzt im Interview mit dem TV-Sender "Sky". 

Mats Hummels sorgt für Lacher

Kaum wiederzuerkennen war Bayern-Spieler Mats Hummels, als er am gestrigen Mittwoch mit seiner Mannschaft gegen den RB Leipzig antrat. Statt seiner beliebten dunkelbraunen Wuschelmähne trug der 28-Jährige plötzlich ein blondes Etwas auf dem schönen Kopf. Eine Steilvorlage für die TV-Zuschauer, die sich im Netz in lustigen Memes und Sprüchen über den Kicker amüsierten.

Aber was steckte denn nun hinter Mats Hummels' haarigem Malheur? Färbe-Unfall? Image-Wandel?

"Es ging um Dosenwerfen"

Tatsächlich hat der Mann von Cathy Hummels eine Wette auf der Wiesn verloren, wie er im Gespräch mit "Sky" nach dem gewonnen Spiel gegen Leipzig (3:0) verriet.

Es ging um Dosenwerfen. Der Andere hatte im ersten Wurf schon mehr als ich nach drei Würfen,

zitiert "Express" den Blondie. 

"Im richtigen Licht sieht es gut aus"

Mats Hummels selbst findet seinen Farbwechsel übrigens gar nicht mal so schlecht, wie er interessanterweise gestand. 

Ich hatte Bammel, dass es wie auch immer aussehen könnte. Im richtigen Licht sieht es gut aus, ist manchmal aber etwas gewöhnungsbedürftig.​

Eben alles eine Frage der Einstellung! Ein paar Wochen muss/darf/will Mats mit seiner blonden Matte noch durchhalten, dann hat er seine Wettschulden eingelöst.