Matthias Mangiapane: DAS ist der wahre Grund für den Heiratsantrag im Dschungel!

Im Interview mit OKMag.de macht der Reality-Star eine klare Ansage an seine Hater

Matthias Mangiapane, 34, sorgte im Dschungelcamp für einige aufregende TV-Momente. Der Höhepunkt kam jedoch erst an Tag 11: Von seinem Lebensgefährten Hubert Fella, 50, bekam der Reality-Star einen Brief mit der alles entscheidenden Frage: Willst du mich heiraten? Dabei sind die beiden schon seit 2012 verlobt ... Exklusiv gegenüber OKMag.de äußert sich der Fünftplatzierte nun zu dem wahren Grund des Heiratsantrags.

Matthias Mangiapane entpuppt sich als Drama-Queen im Dschungelcamp 

Sticheln, zoffen, weinen - kein anderer Kandidat polarisierte mehr im Dschungelcamp als Matthias Mangiapane. Mit vielen Lästereien und einigen Wutausbrüchen spielte er sich ins Aus. Am Ende konnte sich der gebürtige Italiener den fünften Platz ergattern. Zur Dschungelkrone hat es aber nicht gereicht. Kein Wunder, denn die Zuschauer hatten schnell den Eindruck, dass der 34-Jährige nur eine Show abzieht. Auch einige Promis waren sich sicher: Matthias ist fake.

Helena Fürst hetzte gegenüber OK!: „Ich denke, es ist Show bei Matthias“. Angeblich kenne sie die Strategie ihres Ex-Realityshow-Mitbewohners. „Nach dem ‚Sommerhaus der Stars‘ hat er zu mir gesagt: ‚Helena, ich bin dich angegangen, weil ich Sendezeit will‘“, behauptet Helena. Und auch Ennesto Monté rechnete mit Matthias ab: „Matthias ist ein Heuchler, hinterhältig und unecht“.

Matthias Mangiapane schießt zurück

Am 13. Tag, 1. Februar, musste der ehemalige Sonnenstudio-Besitzer seine Sachen packen und den australischen Busch verlassen. Kaum im Hotel angekommen, bekomm Matthias natürlich Wind von davon, wie er bei den deutschen Zuschauern und Promis angekommen ist. Gegenüber OKmag.de äußert sich Matthias nun dazu:

Ich habe davon gehört, und ich kann dazu nur sagen, dass sind Menschen, die mich überhaupt nicht richtig kennen. Ich bin, wie ich bin. Ich bin immer gleich – ich bin immer 100 Prozent Matthias! Und ich glaube diese Personen, die das geäußert haben, die sollen sich am besten ganz arg an die eigene Nase fassen.

Seine Ausraster im Dschungel bereue er nicht: „Ich bin halt niemand, der mit seiner Meinung hinterm Berg hält“, gibt Matthias im Interview deutlich zu.

© MG RTL D

 

Matthias Mangiapane und Hubert Fella sind seit 2012 verlobt - warum dann der Heiratsantrag?

Das scheinen sich viele gefragt zu haben. Alles nur PR? Hubert und Matthias lernten sich 2006 über ein Datingportal kennen und lieben. Zusammen gehen sie durch dick und dünn - beschreiben sich selbst als Seelenverwandte. 2012 folgte die Verlobung.

 

 

An Tag 11  bekamen die Dschungelcamp-Kandidaten Briefe von ihren Liebsten - und Matthias einen ganz besonderen. Denn Hubert machte seinem Liebsten einen Heiratsantrag. Hä - schon wieder? Doch dafür gibt eine ganz einfache Erklärung, so Matthias.

Wir sind seit 2012 verlobt. Allerdings ist das so, dass wir auch direkt heiraten wollten. Damals ging das aber nicht, weil Homosexuelle zu der Zeit noch nicht heiraten durften. Hubert fragte mich Ende des letzten Jahres, ob wir nicht dieses Jahr heiraten wollen und darauf hin hab ich gesagt ‘Ich heirate nur, wenn ich nochmal einen gescheiten Heiratsantrag bekomme'. Denn ein Heiratsantrag von 2012 ist 2018 natürlich verjährt.

Klingt plausibel ... Wir sind gespannt, ob wir die schrille Hochzeit im TV zu sehen bekommen. 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!

 

 
Artikel enthält Affiliate-Links