Meg Ryan & John Mellencamp: Hochzeit!

Drei Jahre nach der Trennung sollen die Schauspielerin und der Folk-Musiker wieder zusammen sein

Wer hätte das gedacht? Alt-Rocker John Mellencamp, 65, und Schauspielerin Meg Ryan, 55, sind drei Jahre nach ihrer Trennung wieder zusammen. Freunde des Paares rechnen sogar bereits mit einer überraschenden Hochzeit ... Alle Details:

Meg Ryan & John Mellencamp: "Sie sind definitiv wieder zusammen"

Der "Schlaflos in Seattle"-Star und ihr zehn Jahre älterer Freund wurden sowohl in New York als auch auf Martha’s Vineyard gesehen. 

Sie sind definitiv wieder zusammen, und John will, dass ihre Beziehung mit Volldampf voraus geht,

wird ein Insider vom "National Enquirer" zitiert.

Insider über John Mellencamp: "Er spricht sogar von Hochzeit"

“Er spricht sogar von Hochzeit!” Und weiter: “Meg ist ein wenig vorsichtiger, weshalb sie ihre Versöhnung geheim halten wollte. Sie hat ein paar Trips organisiert wie den in Martha’s Vineyard, um wieder den Funken zwischen ihnen wieder aufleben zu lassen.” Wenn diesmal alles gut geht, soll Meg bereit sein, ihn zu heiraten. 

"John und Meg führen sich auf wie flirtende Teenager"

Das Promi-Paar hat auch ein Familienmitglied, das beim Liebes-Comeback die Strippen zieht:

Es geht alles von ihrem Sohn Jack aus. Er liebt John, und ihre Trennung hat ihn umgehauen. Daher will er seine Mutter bewegen, John noch eine Chance zu geben. Und bisher haben sich John und Meg wie flirtende Teenager aufgeführt.

Darum scheiterte die Beziehung 2014

Von 1991 bis 2001 war Meg Ryan mit ihrem Schauspiel-Kollegen Dennis Quaid verheiratet. Nach einer Liaison mit Russell Crowe kam die Blondine 2011 mit dem Musiker Mellencamp zusammen. Im August 2014 folgte die Trennung - aber nur vorübergehend, wie wir jetzt wissen.

Dabei hatte John Mellencamp die Chancen auf ein Beziehungs-Revival mit seiner Ex noch Anfang des Jahres als äußerst gering eingeschätzt. Gegenüber Howard Sterns "SiriusXM"-Radioshow sagte der Sänger: "Ich liebte Meg Ryan. Sie hasst mich zu Tode".

Der 65-jährige "Hurts so Good"-Sänger wusste immerhin auch, warum:

Ich denke, es ist, weil ich immer noch ein Kind bin. Ich werfe Sachen. Ich meckere. Ich beschwere mich. Ich bin launisch. Jede schlechte Eigenschaft, die ein Kerl haben kann, habe ich. (...) Sie will nichts mit mir zu tun haben. Und ich kann es ihr nicht verdenken.

Ein Fake-Orgasmus machte Meg Ryan zum Star

Ein vorgetäuschter Orgasmus machte Meg Ryan weltberühmt: Seit ihrer legendären Stöhn-Szene in "Harry und Sally" (1989) wurde Meg Ryan Everybody's Darling und war in den 90ern in diversen romantischen Komödien zu sehen ("Schlaflos in Seattle", "E-Mail für dich", etc.).

 

 

Heute macht sie fast ausschließlich mit ihren missglückten Schönheits-OPs von sich reden.

Melde dich beim OK!-Newsletter an - und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!