Mega-Diss: Rebel Wilson will nicht auf eine Bühne mit Kylie & Kendall

Die Schauspielerin hält die Jenner-Schwestern für talentlos und oberflächlich

Rebel Wilson kritisiert die Oberflächlichkeit der Reality-Familie. Rebel Wilson als Kendall und Kylie Jenner seien talentlos, so die Schauspielerin.

Oha, das hat gesessen! Als Teil der Reality-Show „Keeping Up With The Kardashians“ und jüngste Schwestern von Kim Kardashian sind Kylie und Kendall Jenner weltberühmt. Aber wenn es nach Schauspielerin Rebel Wilson, 35, geht, vollkommen talentlos. Wie Wilson nun in einer TV-Show verriet, lehnte sie vehement ab, mit den Jenner-Schwestern auf einer Bühne zu stehen.

Für die diesjährigen MTV Video Music Awards wurde Rebel Wilson gefragt, ob sie einen Award zusammen mit den Reality-Schwestern Kendall und Kylie Jenner präsentieren würde. Doch für die Schauspielerin kam das nicht in Frage. „Die haben mich gefragt, ob ich bei den VMAs einen Award mit Kendall und Kylie präsentiere und ich sagte 'Nein'“, verriet Wilson in der australischen „Kylie and Jackie O Show“ und erklärte daraufhin ihre Gründe, das Angebot abzulehnen:

Die sind berühmt, ohne dass sie Talent haben. Ich sagte, ich mache es allein. Das, wofür die stehen, ist etwas total anderes als das, wofür ich stehe. Sie wirken recht oberflächlich und ihre Karrieren basieren nicht wirklich auf Talent.

Ihre Oberflächlichkeit stehe im Gegensatz zu ihrer der Selbst-Akzeptanz, die sie repräsentieren wolle. Was für ein Mega-Diss gegen die die Schwestern von Kim Kardashian! Scheinbar hatte sich bei Rebel Wilson eine regelrechte Wut gegen die Reality-Stars und ihren ungerechtfertigten Ruhm aufgestaut, der sie in der TV-Show dann freien Lauf ließ.

"Mir geht es um Persönlichkeit"

„Ich weiß, die sind total berühmt, aber mir geht es um Persönlichkeit und ich habe hart für das gearbeitet, was ich jetzt erreicht habe“, erklärte der „Pitch Perfect“-Star. „Ihnen geht es nicht wirklich um Talent... Kim Kardashian wurde berühmt wegen ihres Sexvideos. Und ich bin zur Schauspielschule gegangen und habe wirklich hart gearbeitet...“, findet Wilson. Die harte Arbeit der Schauspielerin, die sich selbst nicht allzu ernst nimmt, hat sich ausgezahlt: Sie wurde kürzlich als "Favourite Comedic Movie Actress" für einen People's Choice Award nominert.

Auch andere kritisieren die Kardashians

Außerdem ist Rebel Wilson nicht die Erste, die sich gegen die „Keeping Up With The Kardashians“-Brut ausspricht. Auch Amy Schumer wetterte in einem Monolog in einer amerikanischen TV-Show gegen die Kardashians. Sie seien kein gutes Rollenmodell für junge Mädchen. „Ist das eine tolle Botschaft an junge Mädchen? Eine ganze Familie von Frauen, die die Gesichter, mit denen sie geboren wurden, nur als Vorschlag ansehen?“