Meghan & Harry unter Druck: Sie flüchten aus den USA!

Die Sussexes brauchen eine Pause

Prinz Harry, 35 und seine Meghan, 38, scheinen endlich mal abschalten zu wollen und kehren nun der USA den Rücken ... 

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie brauchen eine Auszeit

Seit Wochen häufen sich die Schlagzeilen um Prinz Harry und Herzogin Meghan. Fast täglich kommen neue Geheimnisse über die Sussexes ans Tageslicht – dabei hat besonders Meghan kaum eine ruhige Minute und steht unter Dauerbeschuss

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Um sich eine Auszeit zu gönnen, soll sich das royale Paar angeblich gerade auf ihren Luxusurlaub freuen, wie ein Insider verrät:

Sie werden mit ihrem Sohn Archie an einen exotischen Ort fliegen, um zu relaxen und zu entspannen.

Geplant sei eine Reise mit dem Privatjet auf eine Insel nahe der Bahames. Vor Ort erwartet die kleine Familie unter anderem ihr persönlicher Butler

Die Quelle enthüllt weiter: “Sie freuen sich auf Picknicks unter Palmen und Spaziergänge am Strand. Es wird himmlisch.”

Prinz Harry und Herzogin Meghan scheinen diesen Urlaub bitter nötig zu haben, schließlich stehen die Sussexes aktuell unter enormen Druck der Öffentlichkeit und der Medien. Und auch ihr neues Leben in den USA scheint für die Royals nicht unbedingt so zu laufen, wie sie es sich wünschen würden.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Neue Enthüllung: Bringt ein Buch jetzt weitere Geheimnisse ans Licht?

Zusätzlich lauert ein weiterer Enthüllungsangriff bereits in den Startlöchern – das neue Buch “Royals at War: The Untold Story of Harry and Meghan’s Shocking Split With the House of Windsor” von Dylan Howard soll in naher Zukunft veröffentlicht werden. 

Demnach soll Prinz Harry unter extremen Heimweh leiden und den Umzug in die USA bitter bereuen. In dem Buch wird zusätzlich behauptet, dass es dem Prinzen “peinlich” gewesen sei, dass Meghan bei der Hochzeit seiner Cousine Prinzessin Eugenie im Jahr 2018 ihre Schwangerschaft verraten hatte. Der Autor erklärt:

Das war ein riesiger Fauxpas, selbst wenn man kein Royal ist – Eugenie das Rampenlicht zu stehlen. Sie war wütend, ebenso ihre Mutter Sarah Ferguson.

Es klingt danach, als würde der Trubel um die Sussexes nicht ganz so schnell wieder abklingen wollen. Kein Wunder also, dass ein Urlaub im Paradies da guttun wird, um hoffentlich schnell neue Kräfte sammeln zu können. 

Verfolgst du die Schlagzeilen rund um Harry und Meghan?

%
0
%
0