Mel B. vs. Stephen Belafonte: Die schmutzigste Scheidung ever!

Heftig, was sich das ehemalige Spice Girl und ihr Ex an den Kopf werfen

"Sie hat im Rausch auf unser Sofa gepinkelt" - "Er hat mich zum Dreier gezwungen": So erbittert war noch kein Rosenkrieg in Hollywood. Wenn es nach Mel B., 42, geht, ist ihr Ex-Lover ein sexkranker Schläger, der den IS verherrlicht. Filmproduzent Stephen Belafonte, 42, weist alle Vorwürfe von sich und unterstellt seiner Ex-Frau ein Drogenproblem. Die krassesten Quotes der schmutzigsten Scheidung ever: 

 

Embed from Getty Images

Knallharter Kampf! Melanie Brown (Mel B.)

 

SIE sagt:

„Er hat unsere Kinder Videos gucken lassen, in denen Männer mit Kettensägen geköpft wurden“ 

Die neuesten Vorwürfe haben es in sich: Stephen soll bei einem Besuch seiner Kinder radikale Terroristenvideos gestreamt haben. Das bestätigen seine Kinder. 

„Er hat mich gewürgt und verprügelt“ 

Der Produzent soll sie auf den Holzboden geworfen und ihr die Kehle zugedrückt haben. Sie habe Todesangst gehabt, berichtet die Sängerin. 

„Er hat mich zum Dreier gezwungen“ 

Nicht nur, dass er sie zum Sex mit einer anderen Frau nötigte, der Filmemacher habe sogar ohne ihr Wissen von ihr und der Nanny Sextapes gedreht.

„Er hat unser Kindermädchen geschwängert“ 

Außerdem soll Stephen das deutsche Kindermädchen Lorraine geschwängert und zu einer Abtreibung gezwungen haben. 

 

Embed from Getty Images

Stephen Belafonte will von den Vorwürfen seiner Ex nicht wissen - und belastet sie im Gegenzug schwer. 

 

Er sagt:

„Ich habe den Kindern niemals ISIS-Tötungsvideos gezeigt“ 

Vor Gericht spielt Stephen das Unschuldslamm – alle Anschuldigungen seiner Ex-Frau seien unwahr. 

„Sie hat sich die Verletzungen doch alle selbst zugefügt!“ 

Der Produzent behauptet, Mel sei im Vollrausch gegen Wände gelaufen und habe hinterher behauptet, die Wunden seien das Resultat von häuslicher Gewalt. 

„Sie hat im Rausch auf unser Sofa gepinkelt!“ 

Stephen wirft der Sängerin vor, nicht mehr zurechnungsfähig zu sein. Sie soll beispielsweise sogar vor den Kindern auf die Couch uriniert haben. Außerdem seien die Bettspiele mit der Nanny einvernehmlich gewesen.

 „Sie hat unser Vermögen verprasst“ 

Mels ausschweifender Lebensstil soll dazu geführt haben, dass sie jetzt pleite ist. Stephen habe dagegen sparsam gelebt. 

 

Embed from Getty Images

 

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links