Melanie Müller & Co.: Ballermann-Stars am Ende

"Der Partyschlager, wie wir ihn kannten, wird sterben"

Neues Jahr, neues Glück? Warum es für viele Malle-Promis weiterhin düster aussieht ...

Melanie Müller & Co.: Existenzängste wegen Corona

"Alles, wofür man gekämpft und gearbeitet hat, bricht unter den Füßen weg!" So beschrieb Melanie Müller die Situation der Malle-Stars im letzten Sommer. Inzwischen ist es sogar noch schlimmer geworden. Einige, wie beispielsweise der "Johnny Däpp"-Sänger Lorenz Büffel mussten sogar ihre Wohnungen auf der Insel aufgeben. 

Und auch sein Plan B, der "Büffel‘s Express"-Foodtruck, muss Corona-bedingt erstmal in der Garage bleiben. "Dadurch, dass die Saison 2020 auf Mallorca, als auch alle Bookings in Deutschland, Bulgarien, Österreich und in der Schweiz ausgefallen sind, ist Corona für mich rein wirtschaftlich gesehen eine Katastrophe", sagt er zu IN. Aber auch emotional trifft ihn die Krise schwer.

Denn nach 14 Jahren Saison auf Mallorca vermisse ich dieses Lebensgefühl, das man hat, wenn man sich auf der Insel befindet.

Doch wer glaubt, dass dieses Gefühl dank Impfstoff in diesen Sommer wieder zurückkehren wird und man wieder unbeschwert auf das Balearen-Eiland reisen kann, irrt vermutlich. "Ich glaube nicht, dass wir in diesem Jahr am Ballermann feiern werden", prophezeit Partysänger Mickie Krause im Gespräch mit IN.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

Ikke Hüftgold: "Der Partyschlager, wie wir ihn kannten, wird sterben" 

Noch schwärzer als der "Zehn nackte Friseusen"- Interpret sieht sein Malle-Kollege Ikke Hüftgold die Zukunft auf der Partyinsel: 

Es wird 2021 definitiv keine Veranstaltungen in unserem Segment geben. Die Quellen unseres musikalischen Erfolgs, der Bierkönig und der Megapark auf Mallorca werden dem Erdboden gleichgemacht, mittel- fristig durch Hotels und hochpreisige Gastronomie ersetzt,

sagt er zu IN. "Der Partyschlager, wie wir ihn kannten, wird sterben." Ganz schön bitter! Denn das bedeutet nicht nur, dass die ganzen Unterhaltungskünstler, sich nach neuen Jobs umsehen müssen, sondern auch die Promis, die auf der Insel leben und dort Gastronomie betreiben, wie Daniela Büchner. Denn auch ihre "Faneteria" ist abhängig von den Touristen, die zur Urlaubs- und Partysaison nach Malle fliegen. Ob sie dann die Insel verlassen muss?

Immerhin: Für den Fall, dass Ikkes Prognose tatsächlich eintreffen sollte, hat er zumindest vorgesorgt: "Ich persönlich zähle mich zu den großen Gewinnern der Krise. Endlich konnte ich Projekte mit meiner Crew angehen, von denen ich jahrelang aus Zeitmangel nur träumte. Dazu kamen spannende TV-Projekte", so der Entertainer.

"Aktuell entsteht neben unserer Plattenfirma, dem Musik- und Managementgeschäft und unserer TV-Produktion auch gerade ein eigener Buchverlag. Dazu geht demnächst ein neues Serienformat an den Start. Es bleibt also in jeder Hinsicht spannend." Aber nicht nur für ihn, sondern auch alle anderen VIPs auf Mallorca. 

Text: JZ

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Glaubst du, dass bald wieder am Ballermann gefeiert werden kann?

%
0
%
0