Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Melanie Müller: Drama um Fliegerbombe

Bei der Ex-"Bachelor"-Kandidatin wurde ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg entdeckt

Bei dieser Nachricht wurde Melanie Müller, 27, Angst und Bange: Während die Ex-"Bachelor"-Kandidatin gemeinsam mit ihrem Mann Mike Blümer im sonnigen Dubai verweilte, wurde unmittelbar bei ihrem Zuhause eine Fliegerbombe entdeckt. OK! erreichte das blonde Erotikmodel und fragte nach, wie es ihr geht ...

Melanie Müller in Panik

Um zwei Uhr nachts kam der Anruf und ließ Melanie Müller hochschrecken. Eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg wurde gefunden - und das unmittelbar bei ihrem Zuhause! 

Der stillgelegte Bahnhof in Leipzig-Wahren soll eigentlich das neue Heim für Melanie Müller und Ehemann Mike Blümer werden. Die Blondine kaufte das Bauwerk aus dem Jahr 1884 vor einiger Zeit und ließ einen Teil selbst sanieren. Doch statt gespannter Vorfreude auf den Einzug machte sich in den letzten Stunden vor allem Entsetzen bei der Ex-"Dschungelcamp"-Kandidatin breit.

Ich hatte Angst. Da steckt viel Arbeit und Geld drin.

Nicht nur das, Melanie machte sich vor allem Sorgen um ihre Leute vor Ort: "Aber ich bin froh, dass den Bauarbeitern, die die Bombe gefunden haben, nichts passiert ist. Das wäre schrecklich gewesen."

"Müssen damit rechnen, dass da noch mehr liegen"

Nach "Bild"-Informationen konnte der 500 Kilo schwere Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg inzwischen erfolgreich und ohne weitere Vorkommnisse gesprengt werden. 

Ob aber Melanie und ihr Liebster nun das Schlimmste überstanden haben? Die Dschungelkönigin (2014) glaubt nicht daran:

Wir müssen natürlich damit rechnen, dass da noch mehr liegen.

Wir drücken die Daumen, dass Melanie nicht Recht behält!