Melanie Müller: Erster Auftritt nach Geburt sorgt für Kritik

Söhnchen Matty kam am 6. Oktober per Kaiserschnitt zur Welt

Sechs Tage nachdem Melanie Müller, 31, ihr zweites Kind per Kaiserschnitt zur Welt gebracht hat, stand die Ex-Dschungelkönigin am 12. Oktober schon wieder auf der Bühne - und sorgt damit für eine Menge Gesprächsstoff.

Melanie Müller nach Geburt zurück auf der Bühne

Mutterschutz? Baby-Pause? Fremdwörter für Melanie Müller! Während andere frisch gebackene Mütter beruflich erst einmal kürzertreten, stand die 30-Jährige nur wenige Tage nach der Geburt ihres zweiten Kindes schon wieder auf der Bühne. 

Bei "Instagram" teilte die Malle-Sängerin ein Foto ihres Auftrittes bei der Magdeburger Lümmel Gaudi und schrieb dazu: "Mama ist wieder zurück!" 

Sie zog den Kaiserschnitt vor

Dass sie gerade erst ihr zweites Kind per Kaiserschnitt zur Welt gebracht hat, davon ist der 31-Jährigen absolut nichts anzumerken - im Gegenteil: Melanie Müller ist ein Arbeitstier! Laut offiziellem Geburtstermin hätte Söhnchen Matty erst am 23. Oktober zur Welt kommen sollen, doch um beim großen Ballermann-Closing dabei sein zu können, ließ sie ihren Nachwuchs zweieinhalb Wochen eher holen.

Bühnen-Comeback sorgt für Diskussionen

Es erklärt sich fast von selbst, dass die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin mit ihrem Verhalten nicht bei allen Followern auf Gegenliebe stößt. Im Netz hagelt es teils heftige Kritik:

Du bist eine absolute Powerfrau, Melli, aber dein Körper braucht Ruhe und das nicht nur ein paar Tage. Ich will nicht wissen, wie viel Schmerzmittel du genommen hast, um diesen Auftritt zu machen. 

Das Kind zwei Wochen eher holen lassen, nur weil man Verträge einhalten will ... das ist krank!!! 

Ohne Worte!

Ist das nicht zu früh?

Richtig abartig so ein Verhalten! Wieso bekommt man dann Kinder?

Schlimm!

Sorry, auch wenn du deinen Job noch so liebst, aber eine Woche nach deiner Entbindung gehörst du definitiv nicht auf die Bühne

Ich find's nicht gut!

Aber die Zweifach-Mama erhält auch Unterstützung ihrer Fans. So meint eine Userin: "Sie hat ein Kind bekommen und das ist ganz natürlich. Es ist keine Krankheit". Andere schreiben: "Was 'ne geile Mama! Respekt!" oder "Wahnsinn, Hochachtung!" unter dem Foto. 

Deshalb verzichtet sie auf die Baby-Pause

Melanie Müller scheinen die Negativ-Kommentare dabei ziemlich egal zu sein. Aus ihrem Wunsch, kurz nach der Entbindung wieder arbeiten zu gehen, machte die 31-Jährige nie ein Geheimnis. Einen Tag vor ihrem Kaiserschnitt erklärte sie im "Frühstücksfernsehen" von Sat.1:

Ich bin ja nicht die erste Frau, die danach wieder arbeiten geht. Ich glaube, ich würde Depressionen bekommen, wenn ich zu Hause bleiben würde.

Nach ihrem Auftritt stand erst einmal eine ausgiebige Kuschel-Runde an, wie die Entertainerin mit einem zuckersüßen Foto zeigte:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Glücklich wieder zu Hause🥰

Ein Beitrag geteilt von Melanie Müller (@melanie.mueller_offiziell) am

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Melanie Müller ist wieder Mutter geworden: Mit Fernsehteam im Kreißsaal

Michael Wendler, Melanie Müller & Co.: Mega-Zoff am Ballermann