Melanie Müller: Krasse Flüchtlings-Hetze!

Geht der Mallorca-Star mit diesem Posting zu weit?

Nach Iris Klein, 50, präsentiert sich nun auch Melanie Müller, 29, erbost über die deutsche Flüchtlings-Politik im Netz. Unter dem Posting ist nun eine hitzige Diskussion ausgebrochen …

Melanie Müller: „Es geht um all die Kosten, die Deutschland tragen muss

Das Reporter-Team von „Spiegel TV“ hat für einen Beitrag (Ausstrahlung: Montag, 19. Februar) eine syrische Flüchtlingsfamilie am Rande Hamburgs besucht. Eigentlich fokussiert sich der knapp acht Minuten lange Bericht auf die Darstellung einer Vielehe, welche in Deutschland verboten ist. Das männliche Familienoberhaupt lebt zusammen mit zwei Ehefrauen und sechs Kindern. Finanziert wird der Unterhalt der neunköpfigen Gemeinschaft vom deutschen Staat.

Nach der Ausstrahlung hat sich jetzt Melanie Müller via Facebook eingeschaltet und findet deutlich negative Worte zu dem Beitrag. Sie schreibt:

Ich sage dazu nichts! Ich frage lieber Euch, was Ihr dazu denkt? Findet Ihr das normal? Es geht nicht um die Mehrfachehe, sondern um all die Kosten, die Deutschland tragen muss.

In dem Beitrag, den sie teilt, findet sich außerdem folgendes Meinungsbild:

Ein Syrer lebt ganz Scharia-konform mit zwei Ehefrauen in Deutschland. Wie viel staatliche Unterstützung er bekäme, wisse er selbst nicht so genau. Auf jeden Fall wolle er noch eine Menge Kinder bekommen: „… vielleicht zehn oder 20.“ Und er weiß auch ganz genau, wem er das alles zu verdanken hat: „Danke, Mama Merkel!“ Leute mit diesen Wertvorstellungen werden sich doch niemals in unsere liberale und aufgeklärte Gesellschaft integrieren, sondern im Gegenteil, die bereits bestehenden Gegengesellschaften stärken und dem Staat auf der Tasche liegen. Ich kann vollkommen verstehen, dass viele Menschen angesichts solcher Zustände wütend sind und das nicht wollen.

Hitzige Kommentare im Netz: „Der Typ ist nicht nur ein Sozialschmarotzer, sondern auch ein Kinderfi**er

Natürlich hat jeder Mensch seine Meinungsfreiheit und mit Sicherheit regt der „Spiegel TV“-Beitrag zum Nachdenken bezüglich der deutschen Flüchtlingspolitik an. Allerdings ist wirklich erschreckend zu sehen, was für Kommentare sich unter dem Posting der 29-Jährigen angehäuft haben:

Der Typ ist nicht nur ein Sozialschmarotzer, sondern auch ein Kinderfi**er. Er hat seine Weiber mit 13 und 14 geheiratet. Sowas gehört kastriert und ab in den Knast, und zwar für immer und die Weiber und Kinder ab in die Heimat. Deutschland macht sich mit seiner gesetzeswidrigen Willkommenskultur in der ganzen Welt zum Löffel.

 

Bigamie in Deutschland und der Staat hält schützend seine Hand drüber. Bravo!

Es gibt allerdings auch Nutzer, die von der Hetze im Netz ebenfalls enttäuscht sind: „Ihr könnt euch jetzt stundenlang aufregen, letzen Endes war damit zu rechnen, dass unser Sozialsystem auch ‚ausgenutzt‘ werden kann! Deshalb allerdings hier derart ausfallend zu werden und jeden Flüchtling als den Teufel zu betrachten 👎.

Was sagst du zu dem Posting von Melanie? Stimme unten ab!

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!

Was sagst du zu Melanies Posting?

%
0
%
0
%
0
Artikel enthält Affiliate-Links