Melissa McCarthy spricht über Ende des „Gilmore Girls“-Revivals

„Sookie“ verrät, dass die Fans mit dem Serien-Ende zufrieden sein werden

Melissa McCarthy spricht über Serien-Ende des „Gilmore Girls Feiert „Rory Melissa McCarthy am Set von „Gilmore Girls: A Year in the Life“.

Melissa McCarthy, 45, teaserte nun das „Gilmore Girls“-Ende des kommenden Revivals „Gilmore Girls: A Year in the Life“ in einem Interview an und lässt die Spannung der Fans damit noch mehr ins Unermessliche steigen. Denn zum Ende kann sie vorab so einiges verraten …

„Sookie" verrät neue Details

„Sookie“ bleibt ihrem plauderigen Gemüt treu und verriet im Interview mit „E! News“ neue Details zum Ende der vierteiligen Serie „Gilmore Girls: A Year in the Life“.

Dabei steht eine alles entscheidende Frage im Raum: Wie endet die Serie? Und darauf hat Melissa McCarthy die passende Antwort:

Amy Sherman-Palladino wird es beenden, wie sie es sich immer vorgestellt hat,

so McCarthy.

Liebes-Comeback mit „Jess" oder „Logan"?

Ob das bedeutet, dass „Rory“ mit einem ihrer Ex-Freunde glücklich wird, lässt sie offen, doch vorab verriet bereits ihr Serien-Vater „Christopher“, gespielt von David Sutcliffe, dass „Dean“ wohl nicht wieder mit „Rory“ anbändelt. Es bleiben also der coole „Jess“ und Schönling „Logan“ im Rennen.

McCarthy: „Leute werden zufrieden mit dem Ende sein"

Melissa kann die Fans jedoch beruhigen: „Ich denke, die Leute werden sehr zufrieden mit dem Ende sein.“

Ob Happy End oder nicht - die Netflix-Zuschauer können das Leben rund um „Rory“ und ihrer Mutter „Lorelai“ ab November 2016 sehen.