Menowin Fröhlich muss schon wieder in den Knast!

Der Ex-DSDS-Teilnehmer muss für ein Jahr ins Gefängnis

Menowin Fröhlich ist schon wieder mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Schon 2011 wurde der DSDS-Zweite von 2010 wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Menowin Fröhlich nahm zweimal bei DSDS teil und wurde immer wieder für seine tolle Stimme gelobt. Nur seine kriminelle Karriere legt ihm Steine in den Weg.

Schon wieder hat Menowin Fröhlich, 29, Probleme mit dem Gesetz. Diesmal muss er sogar ins Gefängnis! Der DSDS-Zweite von 2010 wurde in Heidelberg zu einem Jahr Haft verurteilt. Der Grund? Er war unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein beim Fahren erwischt worden. Seine Fans fragen sich nun: Wann hören die Negativ-Schlagzeilen endlich auf?

Menowin Fröhlich: Fahren unter Drogeneinfluss

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde Menowin Fröhlich vom Amtsgericht Heidelberg zu einem Jahr Haft verurteilt. Bewährung? Fehlanzeige!

Er war am 20. August 2016 ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss mit einem Mietwagen gefahren. Dabei fuhr er angeblich Schlangenlinien, weswegen ein Zeuge auf ihn aufmerksam wurde und die Polizei verständigte. Bei dem Drogentest kam heraus: Der Sänger hatte Kokain konsumiert. Laut "Bild" fehlte der ehemalige Big Brother-Kandidat bei der ersten Verhandlung, weswegen er mit Haftbefehl gesucht wurde. Bei der zweiten Verhandlung am 20. Februar wurde er dann verurteilt, rechtskräftig ist das Urteil allerdings noch nicht. 

Menowin Fröhlichs Reue

Noch Anfang des Jahres hatte Menowin sich auf seiner Facebook-Seite optimistisch gezeigt. Er postete ein Bild von sich und schrieb darunter:

Ich habe mir vorgenommen, die Vergangenheit hinter mir zu lassen und nach vorne zu blicken.

 

 

Das Jahr 2016 sei für ihn "sehr anstrengend und zeitaufreibend" gewesen, doch "2017 soll sich viel ändern". Das scheint dem 29-Jährigen nicht zu gelingen. Unter seinem Post häufen sich nun die Kommentare von enttäuschten Fans.

Oh man ... du hast so ein Talent und versprichst seit Jahren 'Jetzt komm ich zurück'. Wie oft denn noch? Du schaffst es auch ohne Kriminalität,

so ein Anhänger. Und ein anderer meint "Ich hoffe, du schaffst es, im Knast vom Kokain wegzukommen. Verschleudere doch nicht dein Talent!"

Schlimme Vergangenheit

Menowin war bereits zwei Mal im Gefängnis. 2005 musste er wegen einer Verhaftung seine Teilnahme bei DSDS abbrechen. 2010 war er erneut Kandidat bei der Castingshow, wurde sogar Zweiter. Doch danach wurde er erneut wegen Körperverletzung verurteilt.

Menowin hat seit Langem mit seiner Kokainsucht zu kämpfen und sprach schon in mehreren Interviews offen über seine Probleme, davon wegzukommen.

Sieh dir hier Videos zu Menowin Fröhlich an: