Met Gala 2016: Warum war Jay Z nicht an Beyoncés Seite?

Queen Bey stand gestern ohne ihren Mann auf dem Roten Teppich in New York

„Mode im Zeitalter der Technologie“ war das Motto der diesjährigen legendären Met Gala in New York. Passend zum Motto gekleidet sah Beyoncé, 34, wie gewohnt umwerfend aus, allerdings fehlte da jemand an der Seite von Queen Bey: Ihr Ehemann Jay Z, 46, begleitete sie nicht zur Gala... Was hat dieser "Alleingang" nach der Veröffentlichung von "Lemonade" zu bedeuten?

Beyoncés einsamer Auftritt bei der Met Gala

Mit ihrem futuristisch angehauchtem, bodenlangen Kleid hat Beyoncé den Nagel, was das Outfit angeht, mal wieder auf den Kopf getroffen. Gestern Abend präsentierte sich die „Lemonade“-Interpretin auf dem roten Teppich der Met Gala in New York. Während zahlreiche Pärchen ihren Auftritt gemeinsam erlebten, posierte Beyoncé allerdings allein auf dem roten Teppich ohne ihren Ehemann Jay Z. Ist ihm die Aufregung rund um eine angebliche Affäre mit Designerin Rachel Roy, 42, nach der Veröffentlichung von Beyoncés neuestem Album doch zu viel geworden?

Eine Quelle verriet „Us Weekly“, dass es keinen tiefsinnigeren Grund dafür gebe, weshalb der Rapper nicht auf der Gala erschienen ist. Die Erklärung soll laut des Insiders ganz einfach sein:

Er war dort schon. Für ihn gibt es keinen weiteren Grund, die Gala nochmal zu besuchen.

Allerdings ist es schon auffällig, dass die beiden immer als Paar die berühmte Met Gala besucht haben.

Erinnerungen an "Fahrstuhl-Kampf" mit Solange

Im letzten Jahr sowie auch 2014, als es zum legendären „Fahrstuhl-Kampf“ zwischen Jay Z und Beyoncés Schwester Solange Knowles gekommen war.  Vielleicht möchte der Rapper solche Erinnerungen nicht zusätzlich provozieren und bleibt der Met Gala deshalb vorsichtshalber fern?  

Rachel Roy hat übrigens unlängst bestritten, die Affäre des Rappers zu sein, und auch sonst scheint es bei Beyoncé und ihrem Mann wieder gut zu laufen: Derzeit reist das Paar häufig gemeinsam während Beyoncés „Formation“-Tour.

Gerüchte um eine Ehekrise gab es schon häufiger, wie auch dieses Video zeigt: