Michael Jackson: "Ihr trampelt auf seinem Grab rum"

Jetzt verteidigt Sänger Aaron Carter den King of Pop

Michael Jackson (†50) ist unschuldig! Dieser Meinung ist zumindest der damalige Teenie-Schwarm Aaron Carter, 31. Er habe mit Michael viel Zeit verbracht und sei nach eigener Aussage nie unsittlich berührt worden. Carter feuert jetzt ordentlich gegen die vermeintlichen Opfer, die Michael Jackson in der Dokumentation "Leaving Neverland" als Sextäter beschuldigen.

Michael Jackson: Ist sein Ruf für immer zerstört?

In der Doku "Leaving Neverland" bekommen Wade Robson und James Safechuck eine Stimme. Die Männer sind heute über 30 Jahre alt und behaupten in den Szenen, Michael Jackson habe sie als Kinder mehrfach missbraucht. Angeblich habe es auf dem Anwesen mehrere versteckte Zimmer mit Betten gegeben, da der Musiker sich gern an neuen Orten an den Kindern verging. Um dabei nicht überrascht zu werden, soll Michael überall auf der Ranch kleine Alarmsysteme installiert haben. Außerdem habe er sich in Zelten im Garten, im Pool und im Whirlpool oral an den Jungs vergangen. Wade Robson behauptet sogar, der King of Pop habe 1993 versucht, ihn in einem Hotel in Los Angeles zu vergewaltigen.

Robson und Safechuck stärkten Michael einst den Rücken und sagten im damaligen Prozess wegen Kindesmissbrauch FÜR ihn aus – jetzt stellen sie sich gegen ihn. Für viele Jacko-Fans ist das unverständlich. Aaron Carter gehört auch dazu.

 

Aaron Carter: "Ich hatte die beste Zeit meines Lebens mit Michael"

Im Interview mit "TMZ" spricht Aaron ganz offen über seine Zeit mit dem King of Pop. Im Alter von 15 Jahren habe er nach eigener Aussage sogar in Michaels Bett geschlafen. Es sei jedoch nichts passiert. Die beiden verbrachten einfach Zeit zusammen.

Meine persönliche Erfahrung mit ihm war so wundervoll, sanft, liebevoll und umarmend,

erzählt Aaron Carter.

 

Embed from Getty Images

 

Wade Robson und James Safechuck sind für den Musiker Lügner, da sie mit ihren Geschichten erst jetzt an die Öffentlichkeit gehen:

Ihr trampelt auf dem Grab von jemanden herum, der für euch da war, der sich gekümmert hat, der euch etwas beigebracht hat. Und dann erzählt ihr, dass ihr belästigt wurdet? Ich kann das nicht verstehen.

Die Wahrheit kennen wohl nur Wade Robson, James Safechuck und Michael Jackson, der sich zu den Vorfällen nicht mehr äußern kann.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Michael Jackson ein Kinderschänder? Jetzt spricht Menderes Bağci

Michael Jacksons Sohn Blanket: Verstummt & traumatisiert!

Michael Jackson: Jetzt packt auch noch seine Haushälterin aus

 

Glaubst du, Robson und Safechuck lügen?

%
0
%
0