Michael Wendler & Laura Müller: Schockierendes Geständnis über die Verlobung

"Uns beiden ist nichts peinlich"

Der Verlobungsring von Laura Müller, 19, sorgte in den letzten Tagen für große Verwirrung. Immerhin ist Michael Wendler, 47, momentan eigentlich ziemlich knapp bei Kasse. Jetzt bricht der Schlagersänger sein Schweigen ...

Michael Wendler: Doch nicht pleite?

Daraus, dass Laura Müller ihn aktuell mit durchfüttern muss, macht Michael Wendler kein Geheimnis. Der 47-Jährige ist hoch verschuldet und kann mit Lauras Gehalt als neuer Star am Himmel wohl einfach nicht mithalten. Vielen stellte sich da die Frage, wie der "Egal"-Interpret den Verlobungring für seine Verliebte bezahlen konnte. Auch Lauras Aktion, nach der Verlobung günstige Dupplikate ihres Rings auf "Instagram" zu bewerben, sorgte für Verwirrung. Jetzt bricht der Wendler sein Schweigen.

Mehr zu Laura und dem Wendler:

 

 

Michael Wendler: "Ein Verlobungsring ist einfach drin"

Gegenüber RTL erklärt Michael Wendler, wie er an Lauras Verlobungsring rankam und wie es zu der heiß diskutierten Werbung auf "Instagram" kam.

Natürlich verdiene ich auch mein eigenes Geld. Aber in der Tat ist Laura hier ganz weit vorne im Moment,

gibt er zu. "Aber ich verdien auch mein Geld und das ist natürlich auch für mein Ego wichtig. [...] Auch mal ein Verlobungsring ist einfach drin." Trotz Schulden will der Sänger seiner Liebsten also nur das Beste bieten. Als die Geschäfte wegen Corona noch geschlossen hatten, nahm der Sänger mit einem Juwelier Kontakt auf: "Mein Management hat das tatsächlich möglich gemacht, dass wir uns treffen konnten mit dem Juwelier."

Da dieser offenbar großer Fan von Laura ist, machte der Wendler mit ihm einen Deal:

Er steht auf Laura als Typ und hat sofort gesagt, dass er sich sehr viel mit ihr vorstellen kann - heißt, er möchte gerne mt ihr zusammenarbeiten, als Werbe-Gesicht für sein Unternehmen.

Laura Müller: Hat sie ihren eigenen Verlobungsring bezahlt?

Gut vorstellbar also, dass Michael durch Lauras Kooperation mit dem Geschäft Rabatt bekommen hat und sich den teuren Ring so leisten konnte. Man könnte also sagen, dass die 19-Jährige sich ihren Verlobungsring durch die Werbung für den Juwelier auf "Instagram" selbst finanziert hat. Dass das für Kritik sorgt, kann der Wendler offenbar nicht nachvollziehen.

Uns beiden ist nichts peinlich,

erklärt er. Der Deal mit dem Business gehöre zu dem Job als Person des öffentlichen Lebens. Werbung sei nun einmal Teil ihres Berufes. Ob die beiden Arbeit und Privatleben aber so mischen sollten, müssen sie wohl selbst entscheiden.

Findest du es ok, dass Laura ihren Ring indirekt mit finanziert hat?

%
0
%
0