Michael Wendlers Wedding-Planer: Krasse Aussage

Connor Meister: "Ich dachte zuerst, es wäre ein PR-Gag"

17.10.2020 12:04 Uhr

Seit seinem DSDS-Rücktritt sieht es so aus, als sei Michael Wendler, 48, unter die Verschwörungstheoretiker gegangen. Jetzt meldet sich sein Wedding-Planner zu Wort und richtet einen Appell an seinen Freund. 

Jetzt spricht Michael Wendlers Wedding-Planner

Es war DER Skandal: In seiner Instagram-Story gab Michael Wendler am 8. Oktober bekannt, freiwillig aus der DSDS-Jury auszutreten. Eine Entscheidung, die nicht nur für die Fans, sondern auch für Dieter Bohlen, Wendlers Manager Markus Krampe und vor allem auch den Sender RTL überraschend kam. Seinen Entschluss begründete der Schlagerstar mit wirren Verschwörungstheorien in Bezug auf die Corona-Pandemie sowie Vorwürfen gegen die Bundesregierung.

"Ich habe mir ausgemalt, dass er erpresst wird"

Im Interview mit "Bild" äußert sich Connor Meister, der Weddingplaner vom Wendler und Laura Müller, der auch in der Doku-Soap "Laura und der Wendler – jetzt wird geheiratet!" zu sehen war, nun zu den verstörenden Aussagen des Wendlers und zeigt sich schockiert von dessen Wandlung.

Ich dachte zuerst, es wäre ein PR-Gag, aber ein schlechter. Doch dann habe ich realisiert, dass keine Ironie beabsichtigt schien. Ich habe mir das Schlimmste ausgemalt, dass er eventuell erpresst wird.

Noch am gleichen Tag hätten die beiden Freunde miteinander geschrieben. Connor gratulierte dem dem selbst ernannten "King of German Pop" zum Kaufland-Werbespot. "Er schrieb mir so, als wenn alles wie immer wäre."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Connor Meister (@schlagerconnor) am

Mehr zum Wendler-Skandal: 

 

 

War der Wendler-Skandal schon absehbar?

Doch der Verschwörungs-Eklat war für Connor absehbar, erzählt er. Wie auch der Wendler-Manager Markus Krampe, bemerkte Connor in den letzten Wochen eine Wandlung beim Schlagerstar:

Vor ungefähr drei Wochen schickte er mir schon ein paar Videos via WhatsApp, dieselben, die er jetzt auf Telegram veröffentlicht hat.

Damit meint er Videos von Corona-Leugnern wie Sucharit Bhakdi. "Ich habe Michael daraufhin am Freitag versucht zu kontaktieren. Ich wollte mit ihm sprechen, um ihm meine Hilfe anzubieten", beschreibt Connor seine Reaktion. Doch der "Egal"-Interpret habe versichert, dass alles okay sei und er sich um ihn keine Sorgen machen müsse. 

Connor Meister glaubt: Laura wird zu ihrem Mann stehen

Dennoch sei er sich sicher, dass Laura zu ihm halten werde.

Michaels und Lauras Liebe ist echt, sie sind jeden Tag 24 Stunden zusammen. Laura wird auch jetzt zu Michael halten. Sie sind verheiratet, sind eine Einheit. Sie hätte sich meines Erachtens ansonsten schon längst öffentlich von Michaels Aussagen distanziert.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial) am

 

Und das tat sie dann auch - mehr oder weniger. Laura meldete sich am Montagabend bei Instagram zu Wort und beteuerte, dass sie ihren Mann nicht verlassen werde. Jedoch distanzierte sie sich auch ein Stück von Michaels Aussagen und meinte, dass jeder seine eigene Meinung haben solle. "Ich bin wie die Schweiz", sagte sie in ihrer Instagram-Story.

"Der Wendler ist ein guter Mensch"

Aufgegeben hat er seinen Freund aber noch lange nicht: "Der Wendler ist ein guter Mensch, zu seinem engen Freundeskreis aufrichtig und sehr loyal. Man kann mit ihm Spaß haben und ihm vertrauen", bekräftigt Connor. Allerdings habe der "Sie liebt den DJ"-Interpret in seiner Karriere viel einstecken müssen, sei oft enttäuscht worden und auch oft am Boden gewesen. "Ich wünsche mir für ihn, dass er wieder so wird, wie ich ihn kennengelernt habe", so der Freund weiter.

Glaubst du, dass der Wendler wieder zur Vernunft kommt?

%
0
%
0