Michelle Hunziker: Erstes Lebenszeichen aus der Quarantäne

Der Corona-Virus legt derzeit ganz Italien lahm

In Italien wurden in der vergangenen Woche drastische Maßnahmen vollzogen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Unter den Betroffenen soll auch TV-Star Michelle Hunziker, 43, sein. Die hübsche Blondine meldet sich im Netz erstmals zu Wort ...

Michelle Hunziker in Quarantäne: Kurioses Video aufgetaucht

Die Panik um den Coronavirus in Italien wird immer größer: Reisende können das Land nur noch an größeren Grenzübergängen passieren, sämtliche Geschäfte sowie Restaurants werden geschlossen und die Krankenhäuser schlagen Alarm. Es kann einem wirklich Angst machen, wenn man täglich die Berichterstattungen über den Virus, der sogar Lungenentzündungen verursachen kann, verfolgt.

Eine, die sich von dem ganzen Drama nicht unterkriegen lässt, ist Michelle Hunziker. Die Blondine ist in der Schweiz geboren und lebt bereits seit 1993 in Italien. Das Model steht also derzeit ebenfalls unter Quarantäne und berichtet ihren Followern via "Instagram-Story", wie sich das so anfühlt. Anders als erwartet strahlt die Moderatorin glücklich in ihre Handykamera. Von Angst fehlt jede Spur, stattdessen gibt die 43-Jährige fleißig Beauty-Tipps für all die, die wie sie zuhause sitzen müssen.

Mehr zum Coronavirus:

Moderatorin empfiehlt: Beauty-Masken gegen Corona-Panik

In Anbetracht dessen, dass in Italien innerhalb eines Tages 133 Menschen an den Folgen einer Lungenkrankheit verstorben sind - so die Behörden in Rom laut "volksblatt.at" -, erscheint das Video von Michelle für den einen oder anderen pietätlos. Denn: Während hunderte von Patienten derzeit auf der Intensivstation gegen den Virus kämpfen, freut sich die Fernsehschönheit:

Da wir ja zu Hause sind, können wir sehr tolle Dinge machen. (...) Tolle Beauty-Gesichtsmasken machen, wir können unsere flauschigen Freunde knuddeln, wir können viele Gemeinschaftsspiele mit unseren Kindern spielen,

erklärt die Blondine, während sie mit ihrem Hund auf dem Arm kuschelt. Außerdem lässt sie sich nicht die Chance entgehen, auch von ihrem Badezimmer aus noch etwas Geld zu verdienen und preist noch eben ein Beauty-Produkt an: "Ich zum Beispiel habe morgens seit Kurzem angefangen, den Gesichtsnektar zu verwenden - das Kollagen also!" Die Influencerin scheint auch während ihrer Auszeit Wert auf ihr Äußeres zu legen. Ob sie mit dieser Botschaft einen Schuss in den Ofen gelandet hat?

Was meinst du dazu? Ist Michelles Video unangebracht oder eine nette Ablenkung von der ganzen Panikmache? Stimme in unserem Voting unten ab!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Michelle Hunziker (@therealhunzigram) am

 

Was denkst du über Michelles Auftritt im Netz?

%
0
%
0