Miley Cyrus: Psycho-Klinik

"Die Wutanfälle und Egophasen sind die Folge von Drogen- und Alkoholmissbrauch"

Total versext, politisch inkorrekte Äußerungen und Kriegsverherrlichung: Miley Cyrus, 27, dreht völlig durch. Muss sie jetzt in die Psycho-Klinik?

Miley Cyrus: Imageschaden?

"Sie hat ein neues Level der Madness erreicht", sagen Freunde. Miley Cyrus benehme sich völlig irrational und soll seit der Spontantrennung von ihrer Langzeit-Jugendliebe Liam Hemsworth außer Rand und Band sein.

Ihr Management hat sie inständig gebeten, sich in eine Klinik für mentale Gesundheit zu begeben. Sie haben ihr klargemacht, dass sie mit ihrem Benehmen einen erheblichen Imageschaden anrichtet,

so ein enger Vertrauter.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Miley Cyrus (@mileycyrus) am

 

Ihre ständigen Nackt-Ausrutscher, Nippel-Offenbarungen, Dirty-Talk und Zungenspiele mit ihrem Neuen Cody Simpson sind dabei nicht das Schlimmste: Kürzlich bezeichnete sie die gleichgeschlechtliche Liebe quasi als Notlösung und brachte nicht nur die ganze LGBTQ-Szene gegen sich auf, als sie gedankenlos rausposaunte:

Es gibt gute Männer da draußen, Leute. Gebt nicht auf. Du musst nicht gay sein. Es gibt auch gute Kerle mit Penissen da draußen!

Nicht nur eine Klatsche für ihre Ex, sondern auch für Homosexuelle. Damit verprellte sie Tausende Fans – und Plattenkäufer.

 

"Sie ist momentan süchtig nach Aufmerksamkeit"

Ihre Berater sehen rot:

Sie ist momentan süchtig nach Aufmerksamkeit, und die bekommt man nur durch provokative Postings – die ihrem Erfolg schaden,

warnen Branchenkenner. Schon 2015 wollte ihre Mutter Tish Miley einweisen lassen.

Ihr bizarres Verhalten, die Wutanfälle und Egophasen sind die Folge von Drogen- und Alkoholmissbrauch,

hieß es damals aus Familienkreisen.

 

Embed from Getty Images

 

Wiederholt sich jetzt das Ganze? "Ihre Familie fürchtet, dass sie irgendwann so enden könnte wie Britney Spears damals. Sie glauben, dass nur ein Klinikaufenthalt Miley noch helfen kann", so der Vertraute. 

Extreme Provokation

Entweder Miley posiert fast nackt für ihre Millionen Follower oder mit Skandal-Prints wie dem Eisernen Kreuz – ein Symbol des Krieges und der rechten Szene ...

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Miley Cyrus (@mileycyrus) am

 

Text: Meike Rhoden

Weitere spannende Star-News liest du in er aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Liam Hemsworths Schwägerin: "Er verdient eine Bessere als Miley"

Miley Cyrus: Unglaubliches Geschäft!

Themen