Miley Cyrus' Schwester: Sie hasste es, neben ihr aufzuwachsen!

"Es war unerträglich"

Noah Cyrus, 20, verarbeitet ihre Vergangenheit in ihrem neuen Song: Sie litt darunter, immer im Schatten ihrer Schwester Miley Cyrus, 27, zu stehen.

Noah Cyrus: Im Schatten von Miley

Neben ihrer mega berühmten Schwester hatte es die 20-Jährige nicht immer leicht: Diese wurde 2006 dank "Hannah Montana" zum megaberühmten Teen-Star.

 

 

Schließlich schaffte es Miley sich mit "Wrecking Ball" und ein paar Eskapaden von diesem Image zu lösen. Was jedoch immer gleich blieb: Sie stand unaufhörlich im Scheinwerferlicht.

Noah Cyrus bewegte sich immer in ihrem Schatten. Anstatt von gewünschter Anerkennung hatte sie zusätzlich mit Hass im Internet zu kämpfen.

In ihrem neuen Song "Young & Sad" verarbeitete die Sängerin nun diesen schwierigen Teil ihres Lebens:

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Young & Sad 5/15 #THEENDOFEVERYTHING

Ein Beitrag geteilt von noah (@noahcyrus) am

 

Noah Cyrus: "Manchmal fühle ich mich, als würde ich nicht mehr atmen"

In einem "Instagram"-Live-Stream äußerte sich Mileys kleine Schwester nun zu den Lyrics des emotionalen Lieds. In dem Song vergleicht Noah ihre Schwester mit einer Sonne, während sie als Regenwolke geboren sei, die stets im Schatten dieser Sonne stehe.

Sie erläuterte, dass dieses Gefühl ihr ihr Leben lang eingetrichtert wurde:

Das war etwas, was ich mein Leben lang hörte, jeden einzelnen Tag meines Lebens. Es war entweder das oder dass ich in irgendweiner Weise nicht gut genug sei. Manchmal, weil ich so aussah, wie ich aussah oder weil ich so war, wie ich war.  Wie ich schonmal sagte: Manchmal fühle ich mich, als würde ich nicht mehr atmen.

Sie fasste zusammen: "Es war unerträglich".

 

Embed from Getty Images

 

Sieht eigentlich wie eine glückliche Familie aus: Miley und Noah Cyrus mit ihren Eltern. 

Mehr zu Noah & Miley Cyrus: 

Noah Cyrus: "Ich hatte mich immer das Gefühlt, dass ich die Person bin für dich sich niemand interessierte"

Die 20-Jährige hatte in der Vergangenheit schon offen über ihre Depressionen und Angstzustände gesprochen. Sie litt unter anderem sehr unter den Kommentaren im Netz

 

 

 

Im Live-Stream sagte sie, dass die Leute im Internet es ihr vorwarfen, dass sie es schwer hat, in Mileys Schatten zu stehen. Weiter führte sie aus: 

Ich hatte mich immer gefühlt, als wäre ich die Person für die sich niemand interessierte, basierend darauf, was die Leute online sagten.

Doch mit diesem Kapitel scheint Noah nun abschließen zu wollen: "Ich wollte mich hierzu einmal öffnen, weil es ein großer Teil meines Lebens war und ich werde vermutlich nicht mehr darüber reden."

Was denkst du? Übertreibt Noah? Stimme bei unserem Voting ab?

Übertreibt Noah Cyrus?

%
0
%
0