Milka Loff Fernandes: „Schwanger sein ist scheiße!“

Die Moderatorin sprach offen über die Nachteile einer Schwangerschaft

2012 wurde Milka Loff Fernandes, 36, zum ersten Mal Mutter. Kurz vor Weihnachten erblickte Tochter Olivia Maria, 3, das Licht der Welt. Jetzt, knapp vier Jahre später, ist die ehemalige VIVA-Moderatorin zum zweiten Mal schwanger und sprach ganz offen darüber, dass für sie die neun Monate vor der Geburt eine echte Qual sind.

Milka Loff Fernandes ist nicht gerne schwanger

Baby-News sind immer schön und viele Fans freuen sich fast genauso wie die werdenden Eltern, wenn eine Promi-Dame schwanger wird. Kein Wunder, denn auf den sozialen Netzwerken sind Baby-Bäuche und Schnappschüsse ihres Nachwuchses immer gerne gesehen.

Die Wenigsten berichten aber von den Schattenseiten des Kinderkriegens und dass eine Schwangerschaft manchmal auch einfach nerven kann. Milka Loff Fernandes nahm jetzt im Interview mit RTL aber kein Blatt vor den Mund uns sagte ganz offen: „Schwanger sein ist scheiße!“.

Um ihren Standpunkt zu erklären, gab die 36-Jährige auch gleich ein treffendes Beispiel an.

Kennt ihr Snizzing? Das ist, wenn man niest und gleichzeitig ein bisschen Pipi in die Hose macht! Deswegen habe ich auch einen riesen Vorrat Binden. Schwanger sein ist echt unwürdig.

Es gibt auch schöne Seiten

Aber wie kommts, dass sie die Strapazen trotzdem noch ein zweites Mal auf sich genommen hat? Ganz von alleine rudert Milka im Gespräch zurück, denn es gibt natürlich auch positive Erlebnisse während sie ihr Baby im Bauch trägt: „Ich will auch nicht komplett über die Schwangerschaft herziehen. Dann tritt es hier und da und dann freut man sich auch wieder“.

Und sobald der kleine Sonnenschein dann da ist, sind sowieso alle Sorgen vergessen.