Miriam Pielhau nach jahrelanger Krebserkrankung gestorben

Die TV-Moderatorin hinterlässt eine kleine Tochter

Miriam Pielhau ist tot. Die Moderatorin starb im Alter von 41 Jahren. Miriam Pielhau starb an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Schocknachricht: Nachdem erst vor wenigen Tagen die Sport-Moderatorin Jana Thiel (†44) viel zu jung verstarb, folgt nun die nächste traurige Nachricht. Die beliebte TV-Moderatorin Miriam Pielhau ist im Alter von nur 41 Jahren gestorben. Wie ihr Management jetzt mitteilte, erlag sie am 12. Juli den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Jahrelanger Kampf gegen den Krebs

Bereits im Jahr 2008 erkrankte Pielhau an Brustkrebs, konnte die Krankheit jedoch vorerst besiegen. Doch schon im Jahr 2015 kam der Krebs zurück, wie sie im März 2016 erst verkündete. Mittlerweile galt die Moderatorin jedoch als genesen.

Sie hinterlässt eine kleine Tochter

In ihren Büchern „Fremdkörper“ und „Dr. Hoffnung“ arbeitete sie ihre Leidensgeschichte auf. Miriam Pielhau hinterlässt eine kleine Tochter, die im Jahr 2012 das Licht der Welt erblickte. Von ihrem Mann trennte sie sich ein Jahr später.