​Mischa Barton nach Kollaps: „Das Einzige, was ihr noch Lebensenergie gibt, sind die Drogen“

Psycho-Zusammenbruch: Eine Freundin und Kollegin packt in OK! aus

Nach ihrem Zusammenbruch letzte Woche befindet sich Schauspielerin Mischa Barton, 31, jetzt ein einer Psychoklinik. Ihre deutsche Freundin und Hollywood-Kollegin Anna Beletzki, 27, wundert sich nicht, dass es soweit gekommen ist. 

"Wenn dir alle nur Vorwürfe machen, dann versinkst du"

Der Druck hier ist hoch. Du arbeitest mit deinen Emotionen auf Knopfdruck. Da brauchst du ein Umfeld, eine Familie, wo du dich fallen lassen kannst. Wenn dir aber alle nur Vorwürfe machen, deine eigene Mutter dich sogar betrügt, dann versinkst du,

erklärt die Schauspielerin im Gespräch mit OK!.

"Mischa hat immer Menschen gesucht, die ihr Halt geben"

Sie verrät über Mischa Barton:

Mischa hat immer Menschen gesucht, die ihr Halt geben. Aber irgendwann merkt man, sie wollen einen doch nur ausnutzen und verar***en. Und das Einzige, was vermeintlich noch Lebensenergie gibt, sind die Drogen.

Die ganze Geschichte liest du in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 1. Februar, im Handel.

Mischa Barton im Video: