Mischa Barton stürzt immer weiter ab!

Nach dem Sex-Tape-Eklat ist die drogenabhängige Schauspielerin pleite

Sorge um Mischa Barton, 31: Mit dem "O.C., California"-Star geht es immer weiter bergab. Gegenüber US-Medien berichten Zeugen von besorgniserregenden Beobachtungen, die dokumentieren, wie schlimm es um die Schauspielerin bestellt sein muss. 

Mischa Barton: Kreditkarte abgelehnt

Aber der Reihe nach: Als Mischa Barton jetzt nach einem entspannenden Wochenende im Nobelhotel “Hotel Bel-Air” auschecken wollte, wurde ihre Kreditkarte abgelehnt. Mehrfach habe Barton versucht, die 2000-Dollar-Rechnung mit ihrer Karte zu bezahlen, doch immer hieß es: “declined!”  

Schließlich behielt das Hotel die Taschen der gebürtigen Londonerin als Pfand, während Barton hektisch mehrere Telefonanrufe tätigte. Schließlich ging sie raus und wartete dort. 

Mischa kam mit nassem Haar raus, einem Pulli, der gerade mal ihr Top verhüllte,

berichtet ein Augenzeuge dem "National Enquirer" und ergänzt: “Sie rauchte eine Zigarette und wärmte ihre Hände an einem Heizer auf der Terrasse.”  Schließlich kam das Auto, auf das sie gewartet hatte: “Mischa traf den Fahrer und ging zurück ins Hotel, um ihre Rechnung zu bezahlen.”  

Mischa Barton: Pleite wegen Sex-Tape!

Der Grund für Mischas finanzielle Durststrecke soll ein Sex-Video sein, das zwei Ex-Freunde von ihr - Jon Zacharias und Adam Shaw - diversen Pornoseiten anbieten: Angeblich fordern sie mindestens 500.000 Dollar. Bisher konnte Mischa mit Hilfe ihrer Anwälte die Veröffentlichung verhindern.  

Sie ist völlig fertig wegen des Sex-Tapes. Sie musste einen Anwalt anheuern und kämpfen, dass es nicht veröffentlicht wird. Jetzt sind ihre Konten leer,

so ein Insider zur US-OK!.  

Barton hatte zuletzt auch durch bizarres Verhalten auf sich aufmerksam gemacht. Außerdem tauchten SMS zwischen ihr und einem Freund auf, die zeigten, wie abhängig die Schauspielerin von verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Xanax, Adderall und Norcos ist.

 

Video: Mischa Barton spricht über ihren Sex-Tape-Skandal

Themen