Miyabi Kawai und Manuel Cortez: Nach 13 Jahren endlich Hochzeit und Kinder?

"Ich werde jetzt am 30. April 44 Jahre alt"

Ist es endlich so weit? Miyabi Kawai, 43, und Manuel Cortez, 38, sind DAS Vorzeige-Paar unter den Prominenten. Seit knapp 13 Jahren sind die beiden Künstler inzwischen liiert - ihre Beziehung blieb durchgehend skandalfrei. Doch trotz der langen gemeinsamen Zeit haben sich die zwei weder trauen lassen noch Kinder. Aber soll das auch so bleiben?

Miyabi: "Brauche nicht den Moment, Prinzessin zu sein"

Miyabi Kawai ist Markenbotschafterin von "sheego". Im Rahmen des Kampagnenshootings plauderte die Stylistin exklusiv gegenüber OK! über ihren Job, die Liebe zu Manuel Cortez, Hochzeit und Kinder. Immer wieder werden die beiden "Schrankalarm"-Stars gefragt, wieso sie noch nicht vor den Traualtar treten. Jetzt erklärte sie den Grund.

Da sind wir Künstler. Bei uns gibt es diese Denkweise nicht, dass irgendwann mal die Ehe kommen muss und dann Kinder und dann auch noch in der Reihenfolge, da sind wir alles andere als konservativ. Also, wenn alles gut ist, wieso sollte es so sein?

 

Embed from Getty Images

 

Sie habe immer wieder in den Medien gesagt, dass sie bereit wäre für den Trauschein. Doch genau das wurde immer falsch interpretiert.

Das wird gerne so ausgelegt, als: 'Ich möchte so gerne heiraten und er nicht.' Und das drängt ihn in eine so blöde Position des Verweigerers und das ist ja nicht die Realität. Die Realität ist, dass wir eine Partnerschaft leben, die auch ohne Trauschein funktioniert und uns glücklich macht, und wir brauchen das nicht,

offenbarte sie. "Ich brauche tatsächlich auch gar nicht den Moment, einmal Prinzessin zu sein, das will ich auch nicht, also dieses Feiern." Sie finde den Gedanken des Heiratens schön, aber ihr Liebster beschäftige sich weniger damit, was für sie absolut in Ordnung sei. 

Ansonsten ist das Leben, so wie es läuft, gut, und wenn man sagt, es ist kein Thema, ist es tatsächlich kein Thema, was bei uns ständig stattfindet.

 

 

Miyabi über den Kinderwunsch: "Will mich nicht erpressen lassen!"

Nach 13 Jahren bedingungsloser Liebe und zahlreichen gemeinsamen Projekten, die Manuel und Miyabi gemeinsam wuppen, blieb die Beziehung bisher kinderlos. Warum?

Das sehen wir wirklich ganz entspannt. Aber mal Butter bei die Fische: Ich werde jetzt am 30. April 44 und wir haben uns da weder ein No noch ein Go gesetzt, sondern wir haben so viele kreative Babys und wir haben auch ein Hundekind, aber wir sind weder gegen Kinder noch für Kinder, sondern wir denken, das Leben wird uns schon zeigen, welchen Weg es gehen soll und beides ist gut.

Für die 43-Jährige sei auch genau dieser Gedanke der richtige. Sie findet, dass Frauen sich bezüglich der Kinderplanung auf keinen Fall Druck machen sollten, auch wenn der Gedanke irgendwann einmal aufkomme.

Weil für mich war es zum Beispiel ganz, ganz lange gar kein Thema und dann kommt das als Frau so, das ist wohl ein biologisches Ding. Aber ich möchte mich dadurch ungerne erpressen lassen oder unter Druck setzen lassen, nur weil das jetzt was Körperliches ist. Das bedeutet ja noch lange nicht, dass meine Einstellung sich dafür geändert haben muss. Und ich glaube, wenn ich jetzt anfangen würde, mich unter Druck zu setzen, weil ich jetzt denke: 'Ich müsste jetzt, weil ich habe ja keine Zeit mehr und geht es überhaupt noch?, dass dann das ganze Thema negativ besetzt ist.

 

 

Die Buch-Autorin habe in ihrem Umfeld miterlebt, was der Kinderwunsch für einen Stress aulösen kann - sowohl in der Beziehung, als auch für diejenigen selbst. "Das möchte ich nicht. Und ich glaube, man kann mit und ohne Kinder glücklich werden. Das ist beides machbar", erklärte sie gegenüber OK! weiter. 

Manuel Cortez und Miyabi Kawai lassen die Themen Hochzeit und Kinder also weiterhin entspannt auf sich zukommen - denn eigentlich sind sie happy, so wie es ist.

 

 

 

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!