Mobbing-Horror bei Dagi Bee: "Bring dich um!"

Die YouTuberin spricht mit OKmag.de offen über die schlimmste Zeit ihres Lebens

Dagi Bee schlägt ernste Töne an. Im TV spricht sie vor einer Klasse über Mobbing und Hasskommentare. 2015 machte Dagi eine besonders schwere Zeit durch. Täglich wünschten ihr User den Tod.

Schule statt YouTube – Social-Media-Star Dagi Bee, 24, versucht sich als Lehrerin. Beim VOX-Format "Der Vertretungslehrer" spricht sie mit Schülern über ihren Beruf und die Schattenseiten des Internets: Mobbing. Ein Thema, das an allen Schulen präsent ist. Täglich wird Dagi mit fiesen Kommentaren bombardiert. 2015 war es besonders schlimm. Unzählige User wünschten der jungen Frau den Tod. Im Interview mit OKmag.de hat die YouTuberin über die schlimmen Erfahrungen gesprochen.

Dagi Bee ging durch die Hölle

"Ich möchte mit den Schülern über ein Thema sprechen, was so nicht auf dem Lernplan steht", sagt Dagi im VOX-Interview vor ihrer ersten Stunde als Lehrerin. Besonders Jungendliche müssen oft Mobbingerfahrungen machen. Ein Gefühl, das Dagi nur zu gut kennt. Das Jahr 2015 war für sie der absolutes Albtraum – sie wurde im Netz nur noch beleidigt. Die heftigen Aussagen hat Dagi auch heute noch im Kopf.

Das waren auf jeden Fall Kommentare wie: ‘Bring dich um!‘, ‘Wie kann sowas leben?‘, ‘Du bist Abschaum‘. Das sind echt Kommentare, die unter die Gürtellinie gehen und damals war es auch so, dass meine Mama sich die Kommentare durchgelesen hat.

erzählt Dagi gegenüber OKmag.de im TEZENIS-Shop in Hamburg. Zu sehen, dass auch ihre eigene Mutter am Boden zerstört war, machte Dagi am meisten fertig.

Dann ist es halt umso schlimmer, weil, das ist dann deine eigene Mama, die sich solche Kommentare durchlesen muss und das hat mich am traurigsten gemacht.

 

Dagi Bee wollte mit YouTube aufhören

Zum Glück sind die Hasskommentare zurückgegangen, "sonst hätte ich auch nicht weitergemacht", so Dagi. Heute stehe sie über den Beleidigungen. Dass Dagi die krasse Phase verkraftet hat, hat sie auch ihren Freunden zu verdanken:

Durch meine Hate-Phase 2015 habe ich viel gelernt. Meine Freunde haben mich damals extrem unterstützt und es ist noch nie passiert, dass jemand persönlich auf mich zugekommen ist und gesagt hat: 'Bring dich um', deshalb kann ich den Hate auch nicht so richtig ernst nehmen (…).

Richtige Einstellung, Dagi! Ihre Erfahrungen teilt sie heute mit Millionen von Teenies und ist damit ein tolles Vorbild!

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

YouTuberin Diana June: Todesursache ihres Babys bekannt

YouTube-Star Dagi Bee: Jetzt disst sie los!

Melina Sophie schockt Fans: "Ich will nicht mehr leben!"

Themen