Morgan Freeman: Sex-Skandal! „Er versuchte, meinen Rock zu heben“

Mindestens acht Frauen soll der Hollywood-Star belästigt haben

Nicht auch noch Morgan Freeman, 80! Schon wieder wird ein beliebter Hollywood-Star der sexuellen Belästigung bezichtigt. Gegenüber CNN gaben acht Frauen an, Opfer des Schauspielers geworden zu sein.

Schwere Vorwürfe gegen Morgan Freeman

Mit seinen 80 Jahren blickt Morgan Freeman auf eine beispiellose Karriere in Hollywood zurück. Beinahe fünf Jahrzehnte war er als Schauspieler tätig, mit seinen Rollen in den Filmklassikern „Miss Daisy und ihr Chauffeur“ und „Die Verurteilten“ gelang Freeman zwischen den späten Achtzigern und den frühen Neunzigern der große Durchbruch. Für seine Darbietung in dem Drama „Million Dollar Baby“ aus dem Jahr 2004 bekam er einen Oscar als Bester Nebendarsteller, weitere vier Mal war der Afroamerikaner für einen der begehrten Academy Awards nominiert.

Umso enttäuschender sind neueste Medienberichte: Laut CNN wird Morgan Freeman sexuelle Belästigung am Set seiner Filme in mindestens acht Fällen vorgeworfen.

Eines der Opfer ist eine Produktionsassistentin der Komödie „Abgang mit Stil“ aus dem Jahr 2017. Während der Dreharbeiten, die bereits 2015 stattgefunden haben, soll Freeman die junge Frau über Monate hinweg immer wieder unsittlich berührt haben. Außerdem habe sich der 80-Jährige zu ihrer Figur und Kleidung geäußert.

Er versuchte meinen Rock zu heben und fragte, ob ich Unterwäsche trage,

berichtet das Opfer über einen konkreten Vorfall.

„Er hat Kommentare über unsere Körper gemacht“

Weitere sieben Frauen haben ebenfalls ihr Schweigen gebrochen und gegenüber CNN angegeben, von Morgan Freeman belästigt worden zu sein.

Er hat Kommentare über unsere Körper gemacht … Wir wussten: Wenn er anwesend war, sollten wir keine Oberteile tragen, die unsere Brüste zeigen oder unsere Hintern betonen. Das bedeutet, generell keine figurbetonte Kleidung,

berichtet ein weitere Opfer, welches 2012 gemeinsam mit dem Schauspieler an dem Film „Die Unfassbaren - Now You See Me“ gearbeitet hatte.

Insgesamt haben sich 16 Personen zu Wort gemeldet - acht Opfer und weitere acht Zeugen der Vorfälle. Alle gaben an, die Vorkommnisse nicht gemeldet zu haben - aus Angst davor, ihren Job zu verlieren. Stattdessen sollen die weiblichen Opfer versucht haben, Freeman aus dem Weg zu gehen und mit beispielsweise weiter Kleidung weitere unangenehme Zwischenfälle zu vermeiden.

Das sagt Freeman selbst zu den Vorwürfen

Nachdem die Anschuldigungen gegen Morgan Freeman publik geworden sind, hat sich der 80-Jährige mittlerweile auch selbst zu Wort gemeldet und in einem öffentlichen Statement erklärt:

Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich niemandem absichtlich oder wissentlich ein schlechtes Gefühl vermitteln will. Ich entschuldige mich bei jeder und jedem, der sich unwohl oder respektlos behandelt gefühlt hat - das war nie meine Absicht.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

Artikel enthält Affiliate-Links