Mutige Charity-Aktion: Bahati Venus rasiert sich eine Glatze!

Lugner-Ex „Kolibri“ trennte sich für den guten Zweck von ihrer Wallemähne

Wer Bahati Venus, 29, kennt, muss wohl zwangsläufig zuerst an ihre kurze Liaison mit Baulöwen Richard „Mörtel“ Lugner, 84, denken, oder ihre Teilnahme bei der RTL-Nacktshow „Adam sucht Eva“. Eine mutige Charity-Aktion würde man wohl eher weniger mit „Kolibri“ in Verbindung bringen. Genau dafür wird Bahati derzeit aber auf ihrem Facebook-Profil von ihren Fans gelobt: Sie trennte sich von ihrer langen Wallemähne und trägt jetzt eine Glatze.

Bahati Venus spendet ihre Haare für Tschernobyl-Opfer

Ende September überraschte Bahati Venus ihre Fans mit einem emotionalen Beitrag auf ihrer Facebook-Page. In einem Video erklärte die 29-Jährige:

Meine Lieben, 1986 ist mein Geburtsjahr! In ein paar Wochen werde ich 30. Und zum 30. Mal hat sich die Katastrophe von Tschernobyl in der Ukraine gejährt. Damals kam es durch einen Brand zur Freisetzung von Radioaktivität in Europa. Seit dieser Katastrophe ist es zu einem Anstieg der Krebsrate gekommen und ganz besonders betroffen sind Kinder. Die Umweltorganisation GLOBAL 2000 hat vor 20 Jahren ein Hilfsprojekt ins Leben gerufen, um diese Kinder zu unterstützen: „Glatze oder Spende“. Deswegen möchte auch ich Solidarität zeigen mit den krebskranken Kindern und werde mir bei 300 Likes von euch für den guten Zweck meine Haare abrasieren lassen.

Bahati zeigt sich stolz mit Glatze

Mittlerweile, knapp einen Monat später, hat das Video fast doppelt so viele Likes wie gewünscht erreicht - und Bahati hat sich tatsächlich von ihren langen Haaren getrennt.

Am Montag, 24. Oktober, teilte sie stolz einen Beitrag zur Charity-Aktion mit den Worten: „Warum ich jetzt eine Glatze trage“. Von ihren Fans gab es dafür Lob und Anerkennung.

Sehr mutig! Super Statement!

Wow. Respekt, dass du es gemacht hast.

Auch ihr Profilbild hat Bahati direkt geupdatet - verstecken will sie ihren neuen Look nicht. Egal was man von dem TV-Sternchen denkt, für diese Aktion hat sie definitiv Respekt verdient.

Wie findet ihr Bahatis Charity-Aktion?

%
0
%
0