Nach Alkohol-Rückfall: So schlecht geht es Johnny Depp wirklich

Jetzt schaltet sich ein guter Freund des Schauspielers ein

Die Sorge um Johnny Depp, 56, ist riesig, seit bekannt wurde, dass der Hollywood-Star einen Alkohol-Rückfall erlitten haben soll. Freunde sagten sogar den baldigen Tod des Schauspielers voraus. Nun äußerte sich ein guter Freund von Johnny zu dessen Gesundheitszustand.

Alkohol-Rückfall

Noch im Sommer gab sich Johnny Depp optimistisch, dem Alkohol ein für alle Mal den Rücken gekehrt zu haben. Im Interview mit der "Bild am Sonntag" erklärte der 56-Jährige damals stolz, seiner Sucht den Kampf angesagt zu haben:

Ich gehe das Thema Alkohol heute anders an. [...] Ich gebe mein Bestes, um den Tod zu vermeiden. Wenn du zu viel trinkst und andere dich fragen, ob das denn sein muss, wirst du bockig. Du sagst 'Warum soll ich es lassen? Es macht doch Spaß!' Doch dann kommt wieder einer diese Vormittage, an denen du zitterst, obwohl es nicht kalt ist. So ging es nicht weiter.

Doch von seinen wenig Monate alten Worten will Johnny weiß Johnny offenbar längst nichts mehr, denn erst vor wenigen Tagen berichteten US-Medien, der Hollywood-Star sei rückfällig geworden: "Johnny bestellte um 3 Uhr morgens noch Wodkaflaschen auf sein Hotelzimmer - in der Nacht vor einem Event auf dem roten Teppich."

Freunde sagen Johnny Depps Tod voraus

Der Ex von Schauspielerin Amber Heard, mit der er sich aktuell einen erbitterten Rosenkrieg vor Gericht liefert, habe den Alkohol während des Events sogar aus einer Kaffeetasse getrunken und anschließend gedroht, sein Hotelzimmer zu zerstören. Besorgte Freunde des "Fluch der Karibik"-Stars prophezeiten sogar, dass er das den Jahreswechsel nicht mehr erleben werde:

Johnny Depp ist bis Weihnachten tot!

Jetzt spricht ein Freund Klartext

Einer, der die Aufregung um den Skandal-Star offenbar nicht nachvollziehen kann, ist Alex Becker, der gut mit Johnny Depp befreundet ist. Gegenüber der "Bild" offenbarte der Musikmanager jetzt, wie es wirklich um seinen Kumpel, mit dem er sich erst letztes Jahr ein Freundschafts-Tattoo stechen ließ, steht:

Todesangst ist totaler Quatsch. Ich habe am Donnerstag mit ihm gesprochen, er war total fit. Klar macht er manchmal ein wenig Party, es gibt aber keinen Grund zur Sorge.

2018 hatte Alex Becker Johnny Depp während seiner Tour mit der Band Hollywood Vampires begleitet und sieht offenbar keinen Grund, in Panik zu verfallen: "Wir sehen uns im Januar in L.A., dann dreht er einen Film und im Sommer geht es mit den Hollywood Vampires wieder auf Tour", so der Manager weiter.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

I might need to take vacation the whole next summer 😜🤔😇 #possiblehint

Ein Beitrag geteilt von All Access Alex (@alexxbecker) am

Bleibt zu hoffen, dass der beliebte Schauspieler seine Sucht wirklich unter Kontrolle hat. In den letzten Jahren immer wieder über die Drogen- und Alkohol-Probleme des 56-Jährigen berichtet. Auch Ex-Frau Amber Heard wirft Depp vor, sie im Rausch verprügelt und sogar ein Hotelzimmer in Australien völlig verwüstet zu haben. Er streitet die Vorwürfe bis heute ab und reichte eine Klage wegen Verleumdung ein.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Johnny Depp: Sorge um den Hollywood-Star

Johnny Depp: Krasse Alkohol-Beichte