Nach Babybauch-Rätsel: Neue Bilder von Sabia Boulahrouz aufgetaucht

Ex-Freundin von Rafael van der Vaart angeblich im 4. Monat schwanger

Sabia Boulahrouz ist angeblich im vierten Monat schwanger, doch sie wird immer dünner.  Macht uns Sabia etwas vor? Deutlich fülliger und mit dem Vater ihres Kindes, Rafael van der Vaart, zeigte sich die 37-Jährige noch vor ein paar Monaten auf dem roten Teppich.  Die aktuelle Ausgabe der OK!

Sie soll im vierten Monat schwanger sein, doch von einem Babybauch ist bei Sabia Boulahrouz, 37, (noch) nichts zu sehen. Das zeigte sich ganz deutlich, als die Ex von Star-Kicker Rafael van der Vaart bei der Light&Stars Dinner-Show schlank wie nie über den Catwalk schwebte. Nun sind neue Bilder der Ex-Spielerfrau aufgetaucht - und auch diese werfen viele Fragen auf ... Die OK! Coverstory:

Das große Babybauch-Rätsel 

Dass über sie gelästert wird, ist sie längst gewohnt. Wo auch immer Sabia Boulahrouz auftaucht, verdrehen sich Köpfe, verstummen Gespräche. So sicherlich auch, als die Ex-Freundin von Fußballer Rafael van der Vaart auf dem Red Carpet der Light&Stars Dinner-Show in Hamburg erschien. Schlank wie nie zeigte sich die 37-Jährige bei ihrem ersten offiziellen Auftritt nach Monaten und setzte sich damit unweigerlich den neugierigen Blicken von Presse und geladenen Gästen aus. 

Doch so sehr das Publikum die Mutter dreier Kinder in Augenschein nahm - von einem Babybauch fehlte jede Spur. 

Aber wie kann das sein?

Wir haben bei einer Fachfrau nachgefragt. "Ab dem vierten Monat sollte man eigentlich schon eine Wölbung am Unterbauch erkennen", erklärt Dr. Meltem Kosan, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Leitende Ärztin an den Sana Kliniken Düsseldorf, im Interview mit OK!. Sie führt aus:

Insbesondere, wenn eine Frau schon fünfmal schwanger war (Boulahrouz hatte zwei Fehlgeburten, Anm. d. Redaktion) – wie es bei Sabia der Fall ist –, wächst der Bauch schneller als bei den letzten Schwangerschaften.

Warum das so ist? "Durch die vorangegangenen Schwangerschaften sind die Haut, das Gewebe und die Muskulatur bereits gelockert." Doch Sabia sieht straffer aus denn je. Wenn auch etwas abgekämpft. Verwunderlich. Denn Dr. Kosan stellt klar: "Durch die vielen Hormone blühen Schwangere auf und sehen frisch und glücklich aus." Von dem sogenannten "Schwangerschafts-Glow" kann bei Sylvies Erzfeindin aber nicht die Rede sein. 

Die neuesten Sensationsbilder und was die Expertin sonst noch zu sagen hat, erfährst du in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 30. September im Handel!